Gastbeiträge und Zeitungsarktikel zum Thema Doodle

Es ist für mich eine große Freude, wenn ich Gastbeiträge auf meinem Blog veröffentlichen darf. Hier werde ich diese zukünftig zusammenführen!

Auch Artikel in Zeitschriften oder im Internet werden Ihr hier finden.

23 thoughts on “Gastbeiträge und Zeitungsarktikel zum Thema Doodle

  1. Hallihallo, wir haben nen kleinen Doodle Jungen von der Rellau und sind super zufrieden!
    Ja die Familie hält sich eher zurück, was ich sehr gut verstehen kann, nicht jeder will sofort an jeden alles bekannt geben.Sie wollen für ihre Welpen nur das Beste und sind sehr genau was die Welpeneltern angeht, was ein sehr gutes Zeichen für einen Züchter is(würde meine Welpen auch nicht an jeden abgeben).
    Sie führen keine Warteliste und entscheiden bei jedem Wurf neu(das Leben verändert sich und nur weil vor einem Jahr ein Welpe in eine Familie gepasst hat, heißt es nicht, dass es heute immernoch passt !)
    Die Welpen sind gesund und die Züchterin hat ein großes Fachwissen und lange Erfahrung mit Hunden.
    Wir dürfen uns jederzeit bei ihr melden!
    Vielen Dank für unseren tollen Anton

  2. Guten Tag,
    zunächst freue ich mich an dieser Stelle für alle, die einen tollen Hund von der Familie „von der Rellau“ bekommen haben und glücklich und zufrieden sind. Die Glücklichen schreiben hier, dass sorgsam ausgewählt wurde und nur die besten Interessenten genommen werden. Da stellt sich mir die Frage, wonach wird denn das eigentlich entschieden? Ich finde es ganz großartig, dass sorgsam geschaut wird. Das ist nicht die Frage. Doch fühle ich mich auch ein wenig diskriminiert von den so glücklichen Leuten, die hier schreiben. Denn auch unsere Familie hat sich sehr für einen Goldendoodle „von der Rellau“ interessiert. Ich habe dort angerufen, als auf der Website Interessenten gesucht wurden und glaube ich, bei einem späteren Telefonat, dann unser ganzen Leben geschildert, weil so viel gefragt wurde. Das fand ich völlig in Ordnung, zeugte es doch für mich auch von Sorgsamkeit der Züchter. Die Dame am anderen Ende der Leitung signalisierte großes Interesse, weil die Bedingungen bei uns angeblich soooo gut sein würden. Wenn die Welpen geboren sind, würden wir ganz sicher angerufen werden, um einen Termin zu vereinbaren, wo ein Kennenlernen stattfinden kann, so die Aussage der Dame, dessen Name ja nicht genannt wir, was auch ok war für mich. Unsere ganze Familie hat so sehnsüchtig gewartet. Dann habe ich es immer wieder probiert jemanden zu erreichen, obwohl man mir vorher sagte, dass dies nicht notwendig und gewünscht sein würde, weil so viele Anrufer sein würden. Das haben wir verstanden und respektiert. Aber es meldete sich einfach niemand mehr. Bei jedem Versuch dort anzurufen, war meine Nummer blockiert. Da ich dachte, dass es an meinem Telefon liegt, habe ich das Handy unserer Tochter genutzt. Plötzlich ging die Dame wieder an den Apparat und freute sich auch noch tatsächlich und sagte mir, dass sich ihr Mann in jedem Fall bei uns meldet, um einen Besuchstermin zu vereinbaren. Auch wir waren alle in Aufregung und Vorfreude, weil wir wenigstens in die engere Wahl fielen, wie wir dachten. Anscheinend überlegen sich die Leute nicht, dass wie es auch schon berichtet wurde, auch wir ja alles gut vorbereiten müssen für ein neues felliges Familienmitglied. Emotional, räumlich, wie auch von der Ausstattung. Denn ich verbiete mir an dieser Stelle aufs Schärfste die Kommentare, die besagen, nur die BESTEN würden genommen. Das verletzt mich sehr. Das ganze Procedere der Familie hat uns sehr mitgenommen und bewegt. Auch wir sind eine Familie, die sich von Herzen einen Hund gewünscht hat. Wir wohnen mitten im Grün. Haben einen riesigen Garten. Ringsum Natur und Wasser. Nie wäre der Hund alleine gewesen. Wir sind so vorgebildet, dass wir jeden Hund liebevoll und artgerecht in unserer Familie betreut hätten. Können sich diese Leute eigentlich vorstellen, dass alles im Vorfeld organisiert werden muss? Ich habe extra 6 Wochen zur Eingewöhnung als Urlaub geplant. Da eine Welpenausbildung erfolgen sollte und danach noch eine Ausbildung zum Therapiehund, musste ich diesbezüglich einige Gespräche mit Trainer geführt werden. Denn wir wollten nur die Besten für unsere neue Fellnase. All das fand die Dame am Telefon ganz traumhaft. Auch wenn wir natürlich wussten, dass wir nur Interessenten von vielen anderen sind. Doch sagte man uns doch definitiv, wir seien zum Kennenlernen eingeladen und nur der Termin steht noch nicht. Selbst nach unseren Zeiten wurde gefragt, die ich bereitwillig angab. Und nur aus dem Grund sind wir maßlos enttäuscht vom Umgang. Es ist für uns kein Problem, wenn wir nicht gleich berücksichtigt werden können. Denn sicher wünschen sich viele Menschen einen guten Hund als Wegbegleiter in der Familie. Doch uns zu ignorieren, immer wieder zu sagen, dass sich jemand meldet und dann doch nichts passiert, das ist nicht in Ordnung. Was bleibt ist eine wirkliche absolute Traurigkeit bei unseren beiden Töchtern und uns. Es hätte sich aus unserer Sicht einfach gehört, dass das Versprechen eingehalten wird, dass wir angerufen werden. Wenigstens DAS. Denn eigentlich wurde ja zugesagt, dass wir zu Besuch kommen dürfen. Eine Ignoranz schmerzt immer! Eine Absage hätten wir besser verkraftet. Denn so fragen mich unser Töchter seither sehr oft, was mit uns denn nicht stimmt. Und ich kann ihnen leider keine Antwort geben, obwohl ich es gerne würde. Vielleicht lesen „von der Rellau“ diesen Kommentar und melden sich noch einmal. Denn ans Telefon geht leider niemand mehr.
    All denen, denen es besser ging, wünschen wir alles Gute und weiter viel Freude mit ihrer Fellnase und das sie bitte nicht so schnell über andere Interessenten und ihre evt. Nichteignung urteilen. Ich bin mir ganz sicher, dass Sie ganz wunderbare Hundewelpen einst bekommen haben. Denn ich glaube dennoch, dass „von der Rellau“ sehr gute Züchter sind und nur das Beste für ihre Hunde wollen. Den menschlichen Umgang dürfen sie definitiv nachbessern.

    Herzlich Grüße von Maja
    P.S. Wir wünschen uns noch immer eine Fellnase für unsere Familie. Und noch besser so schön, wie die Hunde von „Von Rellau“ 🙂

  3. Wir haben auch nur schlechte Erfahrungen mit von der Rellau gemacht. Anfangs war ich beim ersten Telefonat super begeistert. Einem wurde das Gefühl gegeben, man käme als Interessent in Frage. Danach gab es weitere Gespräche. Immer wieder wurde darauf hingewiesen, dass man ja wieder anrufen kann. Und Neuigkeiten auf der Webseite stehen. Es existiert nicht mal ein Impressum auf der Internetseite. Angeblich aus Angst vor Diebstahl der Welpen. Bellen Hunde nicht, wenn da Einbrecher kommen? Oder zumindest die Mutterhündin? Konnte mir das nicht erklären. Vielleicht eher Angst vor dem Finanzamt bei über 3000 Euro für einen Mischlingshund? Sie erinnerte sich dann irgendwann nicht mal mehr an uns. Als hätte es nie Gespräche gegeben. Wir haben vor ihrem Wurf schon unseren Traumhund gefunden und haben uns irgendwann selbst gesagt, dass wir von dort keinen Hund wollen. Alles sehr geheimnisvoll. Keine Namen der Hunde, keine Untersuchungsergebnisse. Am Telefon hieß es nur, HD kriegen Hunde auch durch schlechte Haltung. Wir wären eine längere Strecke angereist… aber nach und nach wurde das Bauchgefühl komisch. Angeblich von überall Interessenten und dann steht noch Wochen nach dem Wurf, dass man als Interessent noch willkommen ist. Komisch… wir wurden auch nie zurückgerufen. Auch das schlecht machen anderer Interessenten und anderer Züchter ging gar nicht. Ich würde niemandem dazu raten, dort überhaupt auch nur 1x anzurufen. Verschenkte Zeit.

  4. Wir haben auch nur schlechte Erfahrungen mit von der Rellau gemacht. Anfangs war ich beim ersten Telefonat super begeistert. Einem wurde das Gefühl gegeben, man käme als Interessent in Frage. Danach gab es weitere Gespräche. Immer wieder wurde darauf hingewiesen, dass man ja wieder anrufen kann. Und Neuigkeiten auf der Webseite stehen. Es existiert nicht mal ein Impressum auf der Internetseite. Angeblich aus Angst vor Diebstahl der Welpen. Bellen Hunde nicht, wenn da Einbrecher kommen? Oder zumindest die Mutterhündin? Konnte mir das nicht erklären. Vielleicht eher Angst vor dem Finanzamt bei über 3000 Euro für einen Mischlingshund? Sie erinnerte sich dann irgendwann nicht mal mehr an uns. Als hätte es nie Gespräche gegeben. Wir haben vor ihrem Wurf schon unseren Traumhund gefunden und haben uns irgendwann selbst gesagt, dass wir von dort keinen Hund wollen. Alles sehr geheimnisvoll. Keine Namen der Hunde, keine Untersuchungsergebnisse. Am Telefon hieß es nur, HD kriegen Hunde auch durch schlechte Haltung. Wir wären eine längere Strecke angereist… aber nach und nach wurde das Bauchgefühl komisch. Angeblich von überall Interessenten und dann steht noch Wochen nach dem Wurf, dass man als Interessent noch willkommen ist. Komisch… wir wurden auch nie zurückgerufen. Auch das schlecht machen anderer Interessenten und anderer Züchter ging gar nicht. Ich würde niemandem dazu raten, dort überhaupt auch nur 1x anzurufen. Verschenkte Zeit.

  5. Liebe Familie Rodemer, leider bestärkt Ihre Erfahrung meine Befürchtungen, dass auch wir nach fast 5 Monaten regelmäßigigem netten und persönlichem telefonischen Kontakt keinen Welpen von den Züchtern Golden Doodle von der Rellau erhalten werden. Seit 10 Tagen ist die Züchterin telefonisch nicht mehr erreichbar und ruft auch nicht zurück… Wir dachten erst an eine Krankheit oder zu viel um die Ohren mit dem Neugeborenen Welpen, aber Tag um Tag schwindet meine Hoffnung noch einen Welpen zu bekommen und ich bin dankbar ihren Beitrag gelesen zu haben. Ich kann einfach nicht begreifen warum man nach fast einem halben Jahr Kontakt nicht so fair ist ganz klar zu sagen wer ein Hund bekommt und wer nicht. Wie Sie schon schreiben ist das Thema Hund ein sehr emotionales, und ich weiß noch nicht wie ich das unser kleinen Tochter klarmachen soll. Sechs Wochen vor Abgabe möchte man natürlich irgendwie gerne wissen woran man ist um entsprechende Vorbereitung zu treffen…wie kann man verhindern bei der weiteren Suche nicht noch einmal schlechte Erfahrungen zu machen? Wie gut dass es hier ein Forum gibt, auch über schlechte Erfahrungen zu berichten und andere Interessenten vorzuwarnen.
    Ich kenne persönlich Jemanden, der vor 3 Jahren einen wunderbaren Goldendoodle bei dieser Züchterin gekauft hat, und sehr zufrieden ist, vielleicht gibt es doch eine banale Erklärung?

    • Hallo,

      auch ich kann die negativen Aussagen zu den Doodles von der Rellau nur bestätigen.
      Beeindruckt von der Homepage und den freundlichen Telefonaten habe auch ich mich monatelang hinhalten lassen und parallel keine weiteren Aktivitäten durchgeführt. 3.000,- Euro waren besprochen. Mehr fand die Züchterin, die sich niemals mit Namen meldet, unseriös. Als dann eine Schwangerschaft eingetreten war, und ich bei einem der unzähligen Telefonate immer wieder gesagt bekam, ihr Mann würde mich anrufen, wurde dann auch meine Nummer geblockt (wie hier vielfach beschrieben). Plötzlich wurden dann über Ebay neue „nette“ Interessenten gesucht. Da wurden dann 4.000,- Euro aufgerufen.
      Die positiven Einträge hier mögen zwar von „echten“ Käufern von diesem „Züchter“ sein, haben für mich aber schwer die Lesart der Homepage der Rellaus selbst (stammen für mich also aus der gleichen Feder). Sie überschütten sich gerne selbst mit Superlativen und urteilen negativ über alle anderen.
      Ich bin inzwischen privat fündig geworden.

    • Auch ich hatte ein sehr nettes und langes Telefonat mit der Züchterin. Mir wurde gesagt, ich solle auf jeden Fall wieder anrufen. Ihr Mann sei gerade dabei, alle Interessenten zwecks Terminvereinbarung zum Kennenlernen zurück zu rufen. Falls ich versehentlich vergessen werden sollte, dann möchte ich mich auf jeden Fall wieder melden.
      Leider wurde meine Nummer dann blockiert, so dass ich nicht mehr anrufen konnte. Zumindest nicht von meinem Handy aus.
      Ich rief dann aus dem Büro an. Sie ging sofort ans Telefon, war überrascht von mir zu hören. Die Welpen waren noch nicht geboren, sie wurden stündlich erwartet. Es hieß wieder, ich soll auf jeden Fall noch einmal anrufen. Dann das selbe Spiel, die Nummer wurde blockiert.
      Mal ehrlich, warum hat sie mir nicht gleich gesagt, dass ich keine Chance habe, dass es genug Interessenten gibt? Damit kann ich um! Aber so eine Nummer ist einfach nur frech!
      Das die Welpen 4.500,00€ kosten sollten, habe ich auf Umwegen erfahren. Das hätte ich nie im Leben bezahlt!

  6. Finger weg von Golden doodle von der Rellau.
    Es ist sicherlich richtig das die Familie ein großes Fachwissen hat und die Welpen 1a sozialiesiert sind. Aber das Ehepaar ist nicht aufrichtig und mich persönlich haben sie 4 Monate im Glauben gelassen beim nächsten Wurf als Interessent angerufen zu werden. Der Kontakt am Telefon immer nett bis es dann konkret wurde einen Termin zu vereinbaren. Ab da wurde meine Telefonnummer unterdrückt. Es wird hier ein großes Geheim haltungs Getue inszeniert und auf der Webseite steht das sie nichts zu verbergen haben. Das scheint wohl doch der Fall zu sein. Wir haben jetzt Gott Lob eine Züchterin die wir mit ihrem Hunden kennen lernen durften bevor die Welpen geboren wurden und sind im guten Kontakt und wissen um eine Zusage für einen Welpen. Ein Hund zu bekommen ist eine hoch emotionale Angelegenheit da steckt so viel Herz drin und ein Züchter sollte damit nicht spielen und Interessen am Telefon vorheucheln wo kein Interesse ist. Man kann doch einfach sagen das man sich für andere Welpen Interessenten entschieden hat. Es war eine schmerzliche Erfahrung. Die Welpen sollten 4000 Euro kosten. Vielleicht haben andere noch mehr bezahlt.

    • Auch wir waren im Kontakt mit der Familie und haben unser Interesse an einem Welpen bekundet. Ehrlich gesagt fanden wir beide (sowohl mein Mann als auch ich haben mit IHR telefoniert) einige der Ansichten und Aussagen schon „speziell“ und auch die Seite ist an manchen Stellen seltsam was die Formulierungen betrifft, teilweise gibt es auch ganz schön arrogante Töne zwischen den Zeilen.

      „Raus“ waren wir dann freiwillig als wir allen Ernstes 4.500,— für eine Rüden bezahlen sollten (vielleicht sollte der Preis uns aber auch nur „rauskicken“) . Wir fragen uns ernsthaft, wer so eine Preispolitik unterstützt. Dieser Preis ist in keinster Weise gerechtfertigt!

      Scheinbar ist man aber noch immer auf der Suche nach Abnehmern für die süße Bande. Wir sind scheinbar nicht die einzigen, die diesen Züchter nicht unterstützen werden …

    • Liebe Familie Rodemer, liebe Familie Johannsen,
      auch uns erging es ähnlich.
      Bereits vor Geburt der Welpen nahmen wir telefonisch Kontakt zu den Züchtern „Goldendoodle von der Rellau“ auf. Wir telefonierten regelmäßig, selbst am Tag der Geburt der Welpen. Die Telefonate immer sehr freundlich und gut gelaunt und immer mit der Aussage, dass man zeitnah ein Treffen vereinbaren und sich kennenlernen würde. Wir waren zu jedem Zeitpunkt bereit, die Reise von 350 km aufzunehmen und ggf. auch mehrfach dorthin zu fahren, der Züchterfamilie war bekannt, dass wir eine weitere Anreise haben würden. Weil wir vor allem nicht wollten, dass unser 5-jähriger Sohn enttäuscht ist, wenn es nach dem persönlichen Kennenlernen dann doch heißt, dass wir keinen der Welpen bekommen, bat ich, dass erste Treffen nur mit meinem Mann und mir durchzuführen. Die Antwort der Züchterin daraufhin drückte so viel Verbindlichkeit aus, dass ich fest davon ausging, wir würden einen Welpen aus der Zucht bei uns aufnehmen, da sie sagte, dass wir unseren Sohn ruhig mitbringen sollen, weil sie nicht glauben würde, dass einer Vermittlung an uns etwas im Wege stünde nach den zahlreichen netten Telefongesprächen. Wir vereinbarten einen persönlichen Kennenlerntermin 2 Wochen später. Bis dahin rief sie noch mal an, um uns zu bitten, einzeln bei ihr rein zu kommen und um die Ecke zu parken bei unserem Besuch, da sie Angst habe, dass ihre Nachbarn sonst wegen der Corona-Auflagen Ärger machen könnten. Mein Einwand, dass wir gern einen Nachweis über einen Negativtest mitbringen und auch FFP2-Masken tragen können, würde abgewiegelt, auch mein Hinweis, dass die Versorgung des tierischen Wohls Ausnahmen erlaubt und somit ein Züchterbesuch unter Hygieneregelbeachtung mit Sicherheit stattfinden dürfe, wurde nicht kommentiert. Wir waren darüber schon etwas verwundert, da die Wahl eines neuen Familienmitgliedes ja von allen gemeinsam getroffen werden sollte und ich nicht im Auto warten wollte, während mein Mann einen Hund aussucht oder andersherum. Nichtsdestotrotz stimmten wir zu, dachten halt, sie seien einfach besonders vorsichtig, was ja u.U auch für eine verantwortungsvolle Familie spricht. Wir bereiteten also alles vor für die lange Autofahrt, brachten unseren Sohn bei den Großeltern unter für das Wochenende und machten uns Gedanken über einen Namen, weil man am Telefon zu uns sagte, dass wir dann vor Ort gleich einen Hund reservieren könnten. Am Nachmittag vor dem geplanten Treffen (nicht einmal 24 Std. vorher) hatten wir eine Nachricht von der Züchterin auf dem AB mit einer Absage unseres Treffens. Als Begründung nannte sie lediglich, dass sie es zeitlich nicht schaffen würde. Noch einmal, der Termin stand seit 2 Wochen fest und es war bekannt, dass wir eine Anreise von 350 km haben würden und dann bekommt man so eine nichtssagende und in unseren Augen ungerechtfertigte Absage, auch noch auf dem AB. Sie hatte auch unsere Handynummern, es wäre ein leichtes gewesen, zu versuchen, uns anderweitig zu erreichen. Ich rief sofort zurück als wir die Nachricht abhörten, das war keine halbe Stunde nach ihrem Anrufversuch bei uns. Es hob keiner ab, stattdessen wurde ich weg gedrückt. Als ich es zwei Stunden später erneut versuchte, war das Handy ausgschaltet. Auf eine verzweifelte Nachfrage per SMS bekam ich nur die Antwort, dass man sich nach dem Wochenende melden würde. Diese Rückmeldung kam nie. Es wurde seitens der Züchter kein Versuch mehr unternommen, einen neuen Termin mit uns zu vereinbaren. Stattdessen sehe ich in der Folgewoche auf deren Homepage, dass 4 der 7 Welpen reserviert wurden, offensichtlich war der Besuch anderer Familien zum Kennenlerntermin möglich. Warum ausgerechnet uns abgesagt wurde? Diese Frage wird wohl immer offen bleiben. Bitte verstehen Sie mich nicht falsch…Ich habe kein Problem damit, eine Absage zu bekommen. Aber man sollte diese halt auch aussprechen, statt feige eine fadenscheinige Ausrede auf dem AB zu hinterlassen, sich dann zu verleugnen bzw. nicht mehr zu melden. Die Züchter betonen auf ihrer Internetseite immer wieder wie seriös sie doch sind. Tut mir Leid, aber genau das kann ich nicht erkennen. Seriös wäre es, transparent zu sein und ehrlich zu kommunizieren, wenn man sich für andere Familien entscheidet. Wie schon die Familien vor mir hier geschrieben haben, ist die Anschaffung eines Hundes eine hoch emotionale Angelegenheit. Man sucht ein Familienmitglied, was einen bestenfalls die nächsten 15 Jahre begleiten soll. Wir haben viel Herzblut und Hoffnung in unsere Suche gesteckt und diese Begebenheiten mit den Züchtern „Goldendoodle von der Rellau“ haben uns etliche Tränen gekostet. Ich kann nur jedem raten, sich einen anderen Züchter zu suchen, um sich solch eine Enttäuschung zu ersparen.
      Außerdem stelle ich inzwischen, nach Kontakt mit einigen anderen Züchtern, der doch sehr hohen Preis der Welpen in Frage. Hier müsste nämlich eigentlich ein Unterschied zwischend der Verpaarung mit Zwerg- bzw. Kleinpudeln und der mit Großudeln (wie bei der Zucht der „Goldendoodle von der Rellau“) gemacht werden, außerdem muss durchaus berücksichtigt werden, ob es sich um F1- oder F2-Welpen handelt. Ich möchte hier nicht zu sehr ausschweifen. Wer das genauer hinterfragen möchte, findet im Internet bzw. bei anderen Züchtern sachdienliche Hinweise dazu.

      Wir haben inzwischen einen Goldendoodle bei uns aufgenommen, weil dieser umständehalber schnell eine neue Familie brauchte und nicht bei seiner ursprünglichen Familie bleiben konnte. Wir sind jeden Tag auf’s Neue verliebt in unseren Familienzuwachs und im Nachhinein dankar, dass es kein Hund der „Goldendoodle von der Rellau“ wurde.

  7. Wir haben unseren Doodle nun schon 7 Jahre und er macht uns nur Freude, ist kern gesund und kommt von den phantastischen Züchter, von der Rellau. Wenn man die Homepage ansieht, geht einem schon das Herz auf. Es ist so viel Liebe, Fachwissen und Verantwortung bei dem Züchter zu finden. Hut ab. Können wir nur jedem wärmstens empfehlen.

    • aber die gute Frau spielt die Interessanten gnadenlos aus, macht allen Versprechungen und stellt Termine, die niemals stattfinden in Aussicht. Sie sagte mir am Telefon „ich rufe Sie dann zurück“. Als ich sie darauf aufmerksam machte, daß sie meine Telefnnummer gar nicht hat, wurde nur albern gelacht.
      Ich fand diese Person einfach unsäglich.
      Seriös ist das sicherlich nicht.
      Malte Dedijec

  8. Wir haben nun, vor zwei Jahren unseren zweiten Goldendoodle von der Rellau bekommen. Und wir bereuen keinen einzigen Tag. Es sind vorbildlich geprägte Hunde, (bei dem erlernten Fachwissen, was diese Züchter vorzuweisen haben), ist es auch kein Wunder. Die Hunde sind wunderschön und die Gesund steht bei Ihnen an 1. Stelle. Und schön ist es auch zu wissen, dass die Welpen nicht an JEDEN abgegeben werden. Wir haben den Züchter auf Empfehlung bekommen und sind froh, den gefunden zu haben und, dass es solche Züchter noch gibt.

  9. Hallo zusammen,
    meine Familie und ich haben uns für einen Goldendoodle entschieden und sind nun auf der Suche nach einem seriösen Züchter. Ideal aus Badem-Württemberg, aber für einen gesunden Hund nehmen wir selbstverständlich auch weite Entfernungen in kauf. Ich freue mich auf hilfreiche Informationen.
    Vielen Dank
    Katrin

  10. Wir können nur gutes zu dem Züchter von der Rellau sagen. Die Hunde sind super . Die Welpen werden mit unglaublichen guten Sachkenntnisen geprägt, wachsen inmitten der Familie auf. Auch gibt dieser Züchter seine Hunde nur in die allerbesten Familien ab und nicht an irgendwelche Kunden, nur um den Welpen los zu werden. Und ist auch nach dem Kauf ein Hundeleben lang immer mit Rat und Tat für einen da. Und darum stimmt es absolut nicht, wegen evtl. gekränkter Eidelkeit so einen Unsinn zu schreiben.

  11. Liebe Frau Ingenhoven, meine Frau und ich suchen seit einiger Zeit einen Goldendoodle-Züchter im Raum Hamburg. Nun sind wir auf „Goldendoodle von der Rellau“ gestoßen, wundern uns aber darüber, daß deren Website nicht einmal minimale Infos zu den Hunden (bzw. den neuen oder auch älteren Welpen) enthält. Es ist alles sehr anonym. Das macht uns etwas mißtrauisch, zumal auch in Ihrem Blog/Kommentaren nichts über diesen Züchter zu finden war. Kennen Sie oder Ihre Leser die Leute und wie sind die Erfahrungen? Über eine Info wären wir sehr froh. Mit besten Grüßen, Klaus Hemme

    • Guten Tag, wir haben mit diesem „Züchter“ vor zwei Jahren ganz schlechte Erfahrungen gemacht. Sehr ominös. Inzwischen sind wir glückliche Halter eines zauberhaften Lagotto-Mädchens.
      Und heute weiß ich: seriöse Züchter veröffentlichen Informationen über ihre Würfe.

        • Ja, bei uns war es genauso.
          Die Dame am Telefon tut super geheim, verschweigt sogar ihren Namen.
          Das geht mir dann doch zu weit.
          Wir wollen ganz offiziell einen „Hund“ von einem seriösen Züchter, keine Geheimagenten 😉
          Zwei Wochen vor dem Wurftermin ist angeblich noch „alles offen“. Die Interessenten sollen dann kurzfristig benachrichtigt werden. Ich habe den Eindruck, sie versucht sich einfach Leute warmzuhalten, falls jemand abspringt. Sehr, sehr unangenehm.
          Walter Mettich

    • Wir haben auch sehr merkwürdige Erfahrungen mit dem Züchter gemacht. Können wir absolut nicht empfehlen. Erst nett am Telefon und man wird auf eine Interessenliste genommen und 10 min später plötzlich abgesagt. Dann habe wir es unter anderem Namen noch einmal probiert. Diesmal per WhatsApp. Wieder ein ähnliches Spiel. Erst sehr nett und dann wurde ich blockiert und habe keine Antworten mehr bekommen.

      Beste Grüße
      R.S.

  12. Hallo zusammen,

    wir haben auch einen Doodle.Er heißt Bobby und ist ein Goldendoodle Mini F1.
    Er stammt aus der Zucht von Sabine Igel diemelsee.Sein Geburtstag ist der 5.5.2013.
    Bobby hat noch 6 Geschwister.Ein Bruder heißt Vasco.Vielleicht können sie Bobby in Ihre liste aufnehmen.Wir würden uns freuen wenn so Kontakt zu Bobbys Geschwister zustande käme.

    LG Frank Schäfer

    • Hallo zurück, 🙂
      und schon ist Bobby ist der Wunfgeschwistertabelle! Einen weiteren Goldendoodle dieser Züchterin habe ich bereits in der Tabelle. Charlie ist am 16.04.2012 geboren.
      Hoffentlich findet ihr noch weitere Geschwister.

      Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.