Wir haben technisch aufgerüstet…

Nachdem die Arbeitswoche am Freitag endete, stellte sich die Frage, was tun am Wochenende…

Baloo ist momentan wieder etwas schlapp, was nach Rücksprache mit unserem Tierarzt an der Anaplasmose liegen kann. Aber noch wollen wir keine weiteren Medikamente verabreichen, sondern hoffen auf die eigenen Abwehrkräfte. Sollte es sich verschlechtern, werden wir doch noch eine Ausschlussdiagnostik machen lassen.

Also entschieden wir uns für ein gemütliches Wochenende Zuhause und starteten Samstag mit einer schönen Morgenrunde. Bereits auf dieser ärgerte ich mich wieder über mein in die Jahre gekommenes Samsung S5, dass gefühlt Minuten brauchte, um einen Befehl auszuführen und so heiß wurde, dass man fast Spiegeleier darauf braten konnte. Wieder daheim setzte ich mich mit einem leckere Kaffee an den Computer und suchte nach einer Alternative.

Und manchmal hat man auch Glück im Leben. Saturn hatte ein wirklich gutes Angebot für ein Galaxy S8, mit dem ich aufgrund der guten Kamera ohnehin geliebäugelt hatte.

Und so wurde der Lieblingsehemann überredet, als Techniksachverständiger mit zur Einkaufstour zu kommen. Baloo wurde natürlich auch mitgenommen. Die Saturnmärkte sind ja sehr hundefreundlich! 🙂

Vor Ort haben wir dann doch einige Zeit benötigt, die Entscheidung zu treffen.

Ja/Nein – mit/ohne Vertrag – silber/grau/schwarz – S8/S8plus

Entschieden habe ich mich dann für ein silbernes S8, da mir das 8plus doch zu groß ist.

Somit war dann auch klar, wie sich das restliche Wochenende gestaltet: Einrichten des neuen Smartphones. 😉 Erstaunlicherweise geht das inzwischen sehr einfach und nach ca. 3 Stunden waren alle Daten und Apps vom alten auf das neue Gerät automatisch übertragen. Leider passte meine SIM-Karte nicht ins neue S8, wiel dieses die Nanoversion benötigt. Ich dachte schon, dass ich eine neue Karte hätte bestellen müssen. Aber nix da, Saturn hat ein Stanzgerät für SIM-Karten und zack, schon passte meine alte Karte ins neue S8 -toll!  Für ein erstes Foto war es zu spät, aber dafür war ja auch noch Sonntag Zeit.

Und als hätte Baloo es gewusst, machte er mich kurz vor 6 Uhr wach und mit blauem Himmel fiel es mir leicht, aufzustehen. So sehen nun die ersten Versuche aus… Das ist wird noch dauern, bis ich alle Feinheiten herausgefunden habe. Aber leider hat momentan mein WordPress ein Problem und zeigt die Bilder nur an, wenn man sie in groß anschaut… Also wer Lust hat, einmal auf die Bildergalerie klicken und dann öffnen sich die Fotos in groß.

Zu unserer Nachmittagsrunde wurde natürlich das Handy wieder mitgenommen und so konnten wir neue Versuche starten. 😉 Es gibt sogar die Funktion, dass jpg und RAW-Bilder gespeichert werden können. Aber die jpg-Bilder sind so gut, dass man nahezu auf die Bildbearbeitung am Computer verzichten kann. Hier habe ich mit einigen Funktionen der Handy-Kamera gespielt.

Ein erstes Fazit:

Die Kamera ist super, das S8 an sich auch, aber ich kann außer der Geschwindigkeit keine großen Verbesserungen zu meinem S5 feststellen. Die Form ist gewöhnungsbedürftig (weil schlanker und schmaler) und nicht fallsicher. Daher wird eine bruchsichere Hülle für mich unabdingbar sein. Ausgesucht haben wir diese hier:

Erwähnenswert ist auch noch die Gesprächsqualität beim Telefonieren. Hier hat sich doch einiges getan.

Baloo freute sich über die ausgedehnten Spaziergänge und gleich, wenn dieser Bericht online ist, geht es wieder raus… Ich bin doch tatsächlich ein kleiner Technikfreak… 🙂

Der Kampf gegen die Zecken

Einer meiner ersten Beiträge auf diesem Blog war eine Seite über Zecken. Allein der Titel „Baloo der Zeckenhund“ sollte schon zeigen, dass wir mit diesen Biestern ein echtes Problem haben. Das ist leider bis heute so geblieben.

Nun habe ich diese Seite wieder einmal aktualisiert und um Baloos Krankheit Anaplasmose und das neue Zeckenhalsband von Camon ergänzt. Hier geht es weiter.

Messe Hund & Co. in Hannover

Heute und morgen ist in drei Messehallen die Messe Hund & Co. in Hannover. Seit Monaten wird in der gesamten Region gefühlt an jedem Zaun Werbung gemacht. Entsprechend hoch waren unsere Erwartungen.

http://www.hundemesse-hannover.de/styles/hc/current/img/hc2017-titelbild.jpg

Da es zum ersten Mal bei uns in der Nähe eine Dog Diving Aktion gab, hatten wir eigentlich geplant, gleich um 9 Uhr auf der Messe zu sein.

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen

Aber daraus wurde nichts, da um 7 Uhr mein Handy klingelte und ich unsanft daran erinnert wurde, dass ich vergessen hatte, den Autoschlüssel unseres Clubbusses für unsere Golf-Damenmannschaft bereitzulegen. Also schnell ins Auto und ab zum Golfclub. Am Ende war es eine lustige Aktion, aber der Zeitplan war dahin.

Und so ging es erstmal wieder nach Hause und wir haben gemütlich gefrühstückt. Um 11 Uhr waren wir dann aber auch auf der Messe und ich habe meine Presse-Akkreditierung erledigt. So hatten wir auch den glücklichen Zustand, mit dem Auto auf das Messegelände fahren zu können. Direkt neben der Dog Diving Station fanden wir einen Parkplatz und da die Schlange noch kurz war, wurde kurzerhand wieder ein Plan umgeworfen. Ursprünglich wollten wir  mit Baloo über die Messe schlendern, bei VetConcept den Stand plündern (weil Frauchen vergessen hatte, Futter zu bestellen… 😉 ) und dann erst den Hund versenken…

Aber Baloo fiepte schon im Auto, als hätte er das Wasser gerochen und seine springenden Artgenossen schon gesehen.

Und so ging ich direkt zur kostenlosen Anmeldung und Minuten später standen wir schon auf der Plattform. Ich werfe Baloos Kordelball, er nimmt Anlauf und bremst mit allen Vieren an der Wasserkante. Er hatte die zwei in schwarz gekleideten Männer im Becken entdeckt. Sie machten ihm Angst und  so blieb er erstmal stehen. Da der Ball aber schon schwamm, überwandt er die Angst und sprang aus dem Stand eine beachtliche Weite.

Auch der Weg aus dem Wasser führte an den beiden dunklen Gestalten vorbei, was Baloo nicht geheuer war. Also missglückte der zweite Sprungversuch etwas, aber der dritte war grandios und so sind wir morgen zum großen Finale qualifiziert.

Baloo blieb dann kurz in seinem TipiDry im Auto, um zu trocknen und wir füllten wie geplant die Kornkammern.

Mit Baloo haben wir dann noch die restlichen Hallen besichtigt und uns einige Zeit eine Treibball-Vorführung angeschaut. Aber im ganzen hat sich unsere Erwartung nicht erfüllt. Die Messe ist hauptsächlich eine Rassen-Präsentation mit etwas Rahmenprogramm. Mir persönlich haben einige Hersteller hochwertiger Waren gefehlt. Die Stände waren hauptsächlich von Händlern mit einem bunten Warenprogramm gebucht. Highlight war das überraschende Treffen mit Doodle-Freunden.

Geärgert habe ich mich mal wieder über die Deklaration von Hundefutter. Lachs mit Reis und Karotten – und was ist enthalten? RINDFLEISCH!!!

Wir wissen noch nicht, ob wir morgen nochmals auf die Messe fahren werden. Es soll ja so schönes Wetter werden, dass man auch auf andere gute Ideen kommen könnte. Euch auf jeden Fall einen wunderschönen Sonntag.