Start in ein Frühlingswochenende

Bevor wir heute Nachmittag an dem vorhergesagten ersten Frühlingstag leider arbeiten gehen müssen, haben wir alle gemeinsam einen wunderbaren Morgenspaziergang unternommen. Herrchen hat seine Kugelkamera 😉 mitgenommen und Baloo seinen Kugelball ;-). Ich durfte die Leine tragen. 🙂

Wir hatten die schöne Natur fast für uns alleine und haben es genossen, seit langer Zeit einmal wieder ohne Zeitdruck, Kälte oder Nässe spazieren zu gehen.

Hier zeige ich Euch heute mal, wo wir gerne am Wochenende eine große Morgenrunde laufen.

Ihr könnt die Panoramen frei 360 ° in alle Richtungen drehen. Findet Ihr uns? 😉

Hier wurde im vergangen Jahr der Bachlauf der Wietze renaturalisiert. Das wird im Sommer sicher noch viel schöner und ein wunderbarer Badeplatz.

Ich muss natürlich nicht extra erwähnen, dass für Baloo zu einem ordentlichen Rudelspaziergang auch jetzt schon ein Ausflug ins Wasser gehört.

Eigentlich soll er das noch nicht, da seine Ohrenentzündung immer noch nicht ausgeheilt ist, aber wir konnten seiner Lebensfreude nicht widerstehen. Und so wurde anschließend Zuhause ausgiebig unser TipiDry und der Hundefön zum Einsatz gebracht.

Jetzt liegt hier ein selig schlummernder Hund auf dem Sofa. Das Leben kann so schön sein! Habt ein schönes Wochenende.

Neue Ansichten unserer Ausflüge und Gassirouten

Zukünftig kann ich Euch noch authentischer auf unsere Gassierunden und Ausflüge mitnehmen. Mein Mann hat sich für seinen Beruf eine 360 ° Panorama-Kamera gekauf und wir werden davon auch profitieren.

Bildergebnis für panono

Jetzt sieht es ja draußen noch grau und trübe aus, aber wenn es etwas grüner wird, geht´s los.

Allerdings müssen wir Baloo noch beibringen, dass diese Kamera kein Spielzeug für ihn ist. Unser kleiner Balljunkie hält die Kugel für ein Spielzeug und wir müssen höllisch aufpassen, dass er sie nicht in die Pfoten bekommt.

Am Samstag haben wir die Kamera getestet und waren u.a. gemeinsam auf dem Expo-Gelände in Hannover. Dort ist ein Teil der ehemaligen Grünflächen und Pflanzen erhalten geblieben und man  kann sehr schön mit seinem Hund spazieren gehen und gemeinsame Übungen einbauen. Von verschiedensten Hinternissen und  Untergründen bis zu Versteckspielen ist hier alles möglich. Auch viele Hundeschulen nutzen das Gelände gerne.

Mit einem Klick auf das Foto öffnet sich das Panorama und man kann es frei drehen.

ingenhoven panography

Heimtiermesse Hannover

Zum ersten Mal bin ich als akkreditierte Pressevertreterin zu einer Messe eingeladen worden. Wenn mir das jemand am Anfang meiner Blogschreiberei erzählt hätte, den hätte ich nach seinem Gesundheitszustand gefragt…

Nun werde ich also zum offiziellen Pressetermin zum Auftakt der Supreme Heimtiermesse am Freitag, 3. Februar 2017 die abf  besuchen. Anschließend geht es für mich dann aber erstmal auf den Stand meines Arbeitgebers ins neue Golf-Village. Dort kann ich hoffentlich viele Menschen für den Golfsport begeistern. Aber nachmittags werde ich dann definitiv die Halle 23 unsicher machen…

2015 waren wir das erste Mal als Hundebesitzer auf einer Heimtiermesse und vergangenes Jahr dann erneut. Auch dazu gab es hier einen Bericht.

Jetzt bin ich gespannt, wie es mir dieses Jahr gefallen wird. Baloo bleibt wie jedes Jahr zuhause. Diesen Trubel und die vielen Menschen und Hunde möchte ich ihm nicht zumuten.

Gastbeitrag über den Zoo in Hannover

Baloos Halbschwester Emma Doodle hat vor einigen Tagen unseren Zoo in Hannover besucht. Über diesen Ausflug hat mir Herrchen Sam einen schönen Bericht geschrieben und einige  tolle Fotos gemacht. Deshalb könnt Ihr nun in meinen Beitrag zum Thema Ausflugstipp Zoo Hannover erfahren, wie es Emma und ihrem Rudel dort gefallen hat.

Lieben Dank an den fleißigen Schreiber und viel Spaß beim Lesen. Hier geht es zum Beitrag.

14456769_10211381986691908_396897890_o

Wurfgeschwistertabelle

Hallo Ihr Lieben, leider war ich in den vergangenen Wochen gesundheitlich und zeitlich sehr eingespannt, sodass einiges auf der Strecke geblieben ist. Dazu gehörte auch die Aktualisierung meiner Wurfgeschwistertabelle. Aber heute habe ich nach unserer ersten FotoSause in Hannover die Ruhepause genutzt und alle wartenden Doodle aufgenommen. Es ist schon beeindruckend, jetzt sind 272 Doodle eingetragen! Auch in der DoodleGalerie sind einige süße Vierbeiner dazugekommen.

DoodleTimes

Tag des Hundes 2016

Am 04. und 05.06.2016 feiern wir den Tag des Hundes! Yummie…..

DoodleTimes-229

Wir hoffen, Eure Vierbeiner und Ihr hattet genauso schöne Tage wie wir. Unseren Leser aus Süddeutschland, die leider sehr unter Regen und Überschwemmungen zu leiden haben, wünschen wir, dass es jeder gesund und unbeschadet übersteht!

Gestern und heute waren wir das erste Mal mit Baloo Golfspielen, jeweils 9 Loch. Mehr haben wir und auch Baloo nicht geschafft. Auf unserem Burgdorfer Golfplatz dürfen Hunde an der Leine mit auf die private Runde und das ist gar nicht so einfach, wenn man einen Ball- und Wasserjunkie hat wie wir. Es ist schön, wenn man in Ruhe seine Bahnen ziehen kann und weiß, dass der Vierbeiner nicht daheim oder im Auto warten muss, was bei diesen Temperaturen ohnehin unmöglich ist!

An ein ruhiges und konzentriertes Golfspiel war zwar nicht zu denken, aber wir hatten Spaß und Baloo konnte sich austoben. Es wird sicher mit jeder Runde besser. Baloo muss nur begreifen, dass diese langen Metallungeheuer (Schläger 😉 ) nicht gefährlich sind und der Ball nicht apportiert werden darf…

Fotos mit ihm gibt es erst beim nächsten Mal. Das wäre heute einfach zuviel gewesen und wir hätten unsere nachfolgenden Spieler aufgehalten.

Daher hier nur einige Impressionen der letzten Tage. Unser Stadttraining am Freitag wurde kurz von einer netten Hundedame unterbrochen, die uns ohne Leine einen Besuch abstattete. Zum Glück haben wir an der Oper eine kleine Grünanlage und so konnte ich Baloo auch kurz ableinen.

Und ich muss gestehen, die Fotografie macht auch mir inzwischen viel Spaß und ich habe mich mal an Mohnblümchen versucht. Nur die Bildbearbeitung gebe ich noch an das DoodleHerrchen ab. Dafür fehlt mir die Geduld…

 

Barack Obama in Hannover und Isernhagen

Bereits seit vielen Tagen kursieren ja die Gerüchte, dass der amerikanische Präsident in unserem Seefugium in Isernhagen übernachten wird, wenn er Hannover seinen Besuch abstattet. Wir haben einige Einschränkungen über uns ergehen lassen müssen, da wir im Sicherheitsgebiet wohnen. Und heute Vormittag war es für uns dann Gewissheit – er wird kommen. Alle Straßen wurden gesperrt und unsere Morgengassirunde absolvierten wir unter Polizeibewachung…

Da ich in den letzten Tagen mit einer ordentlichen Erkältung kämpfe, wollte ich eigentlich nicht raus, aber ich konnte dann Baloos Blick doch nicht widerstehen. Also haben wir uns kurz vor der absoluten Straßensperrung schnell ins Auto geschwungen und sind aus Hannover raus gefahren. Ich war sehr froh, dass ich meine Winterjacke noch nicht im Keller verstaut hatte.

Aber auch hier konnten wir Mr. Obama nicht entgehen. Die Air Force One rauschte über unsere Köpfe hinweg.

Auf dem Rückweg nach Hause wurden wir durch eine Straßensprerre aufgehalten. Und siehe da, auch hier standen wir ungeplant in der ersten Reihe… Die Sicherheitsvorkehrungen waren zu unserer Überraschung sehr übersichtlich.

Mit einigen Umwegen kamen wir dann wieder Zuhause an. Und während wir unsere wärmende Suppe in der Küche zu uns nahmen, wurde die Straße vor unserem Fenster hermetisch abgeriegelt. Keine 2 Minuten später fuhr der gesammte Tross wieder vor unserer Kamera vorbei und die Hubschrauber kreisten.

Er ist nunmal der wichtigste Mann der Welt und egal, ob ich seine Politik gut oder schlecht finde, es ist interessant, wie so ein Tagesablauft geplant ist und abläuft. Tauschen möchte ich nicht mit ihm.

Hoher Besuch

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus…

Am kommenden Wochenende werden wir in Hannover einige Staatsoberhäupter begrüßen. Darunter den am meisten gesicherten Mann der Welt -US Präsident Barack Obama. Und nicht nur, dass er unsere Stadt besucht, er schläft voraussichtlich auch noch in 500 m Luftlinie zu uns im Seefugium Isernhagen. Damit wohnen wir mitten drin im Sperrgebiet.

Bereits vor einigen Tagen hat man damit begonnen, alle Gullideckel in unserer Umgebung zu untersuchen und zu sichern. Diese haben wir gestern bereits mit Baloo kontrolliert und für sicher befunden…

Und ja, ich gebe es zu. Es interessiert mich, wie so eine wichtige Person gesichert wird und was damit alles zusammenhängt. Also haben wir unseren heutigen Abendspaziergang etwas ausgedehnt und sind eine gemütliche Runde um das Seefugium gelaufen. Das Wetter war herrlich und mit der Kamera konnten wir einige Eindrücke festhalten.

Das gesamte Gebiet wird weiträumig durch einen Metallzaun gesichert, der bereits jetzt schon aufgebaut wird. Ich bin dann ja mal gespannt, was die nächsten Tage noch so dazu kommt. An der Hauptstraße stehen schon die Halteverbotsschilder und die Polizeipräsenz hat sich merklich erhöht. Mal schauen, ob wir Euch in den kommenden Tagen noch weitere Einblicke in unser Hochsicherheitsgebiet geben können.