Steinhuder Meer – Mardorf

Update März 2017

Wir haben heute mal wieder einen Ausflug ans Steinhuder Meer unternommen und die Panorama-Kamera mitgenommen.

In Steinhude ist immer viel los, dass muss man mögen. Baloo hat sich aber wieder super verhalten und wir hatten trotzdem Spaß. In Mardorf war es dann ruhiger. Leider war es sehr windig und dadurch kalt. Aber es gibt ja warme Jacken… 😉

Die Panoramen füge ich unten an den entsprechenden Stellen in den Beitrag ein. Der Hundestrand ist noch nicht größer geworden… 😉


Hundestrand

Eine spontane DoodleSause bei wieder einmal wunderbarem blauem Himmel und frühlingshaften Temperaturen führte uns ans Nordufer des Steinhuder Meeres in den Ort Mardorf.

Dort sollte nach Beschreibung auf der Hompage des Naturparkes Steinhuder Meer ein Wasserzugang für Hunde und eine Auslaufwiese sein. Als Adresse für das Navigationsgerät suchten wir uns den Strandweg 11 in 31535 Neustadt am Rübenberge heraus.

Die Parkmöglichkeiten waren dort allerdings sehr begrenzt, weshalb wir uns auf den Parkplatz 9e (Strandweg 2) stellten. Von dort ging es dann mit einigen Umwegen und völlig ohne Beschilderung, nur durch die Hilfe anwesender Hundebesitzer, zur ausgewiesenen Hundefläche.

Strandweg  weg

Was soll ich sagen – eine Frechheit. Nicht nur, dass diese Fläche kaum Platz für 3 Hunde zum Laufen bietet. Auch wird sie noch von Surfern & Co. genutzt, die nicht sehr erfreut über die freilaufenden Hunde waren, da sie Angst um ihre Ausrüstung hatten. Die größte Zumutung ist allerdings der Wasserzugang. Dabei handelt es sich um eine Matschlandschaft, in der die Hunde bis zu den Achseln einsinken. (Für Großansicht auf die Fotos klicken!)

Hier nun ein Panorama der Hundewiese. Man kann glaube ich sehr gut die Größe erkennen…

Hier haben wir es genau 15 Minuten ausgehalten und sind dann wieder zurück zum Strand am Campingplatz gelaufen. Dort ist eigentlich kein Hund erlaubt. Aber selbst die Surfer und Camper hatten dort ihre Hunde frei laufen, so dass wir es gewagt haben, den nahezu völlig leeren Strand in einer Ecke mit Doodlen und Menschen zu bevölkern.

An dem eigentlichen Surferstrand vor unseren geparkten Autos sind Hunde auch gedultet, allerdings nur angeleint. Da wir unseren Hunden aber die Möglichkeit geben wollten, ins Wasser zu gehen, haben wir uns hier nicht niedergelassen. Auch die große Zahl anwesender Surfer und Kiter hat uns davon abgehalten.

Fazit:

Wer einen offiziellen Hundestrand am Steinhuder Meer sucht, wird nur die matschige Einstiegsstelle nutzen können. Uns wird es dort nicht wieder hintreiben. Der von uns genutzte Strandabschnitt war aber für uns und unsere Hunde perfekt. Auch die sich aufgrund der spielenden Hunde einfindenden Menschen hatten großen Spaß mit uns und es gab keinerlei Beeinträchtigungen oder Diskussionen. Im Sommer wird dies sicherlich nicht so sein, aber heute, im April verbrachten wir am Steinhuder Meer einen entspannten und fröhlichen Vormittag.

One thought on “Steinhuder Meer – Mardorf

  1. Was für ein treffender Beitrag! Weil wir heute in der Nähe unterwegs waren wollte ich meinem Goldendoodle und mir spontan einen Ausflug ans Steinhuder Meer gönnen.
    Ergebnis: der ausgeschilderte Hundestrand ist tatsächlich ein Witz. Vorgefunden haben wir nur einen schmalen muffigen Wasserzugang. Weil die Sonne bereits unterging habe ich auch nicht weiter nach einer besseren (inoffiziellen) Stelle gesucht, sondern bin mit meinem Hund enttäuscht abgezogen. Wir bevorzugen weiterhin den Kiesteich um die Ecke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.