Baloo der Zeckenhund

Update Juni 2017

Im vergangenen Jahr sind wir bei den Feeprotect Produkten geblieben. Allerdings waren sie nicht mehr ausreichend und wir haben sogar unsere Bernsteinkette zusätzlich mit EM-Keramik aufgerüstet.

Aber auch das hat Baloo nicht ausreichend geschützt und er hatte ab und an noch eine Zecke. Die schlimme Folge davon wurde dann im April 2017 diagnostiziert: Anaplasmose.

Alles fing mit leichter Müdigkeit und abbauender Kondition an. Er konnte nicht mehr so ausdauernd mit seinem Balli spielen. Dann nahm er in relativ kurzem Zeitraum stark ab. Dass es fast 6 kg waren, wurde uns erst beim Tierarzt bewusst. Dann bemerkte ich unkoordinierte Bewegungen der Hinterläufe und abschließend fiel Baloo dann kopfüber eine kleine Treppe hinunter, weil er irgendein Problem mit den Vorderläufen bekam. Am nächsten Tag waren wir beim Tierarzt und glücklicherweise stellte er die richtige Vermutung an, denn nicht allen Ärzten ist diese von Zecken übertragene Erkrankung vertraut.

Nach Rücksprache mit unserer Tierheilpraktikerin wollten wir kein Risiko eingehen und Baloo wurde eine 4 wöchige Antibiotika-Gabe verordnet. Das Mittel schlug hervorragend an und schon nach wenigen Tagen ging es Baloo deutlich besser. Nach nun fast 8 Wochen, werden wir in Kürze ein neues Blutbild machen lassen. Gesund ist Baloo noch nicht, die Kondition fehlt noch und das Gewicht ist auch noch nicht wieder auf dem alten Stand. Aber wir sind guter Hoffnung, dass er bald wieder der Alte ist.

Dennoch hat mich seine Erkrankung wieder überlegen lassen, ob die Antizeckenmittel so ausreichend sind. Chemie hält die Zecken fern, macht aber häufig den Hund krank. Keine Chemie ist für den Hund gesünder, aber birgt ein sehr hohes Risiko, von Zecken infiziert zu werden.

Eine neue tierärztliche Naturheilpraxis in unserer Nähe, für die mein Mann die Fotos für die Homepage gemacht hat, hat uns dann von einem neuen Produkt überzeugt. Ich freue mich immer über solche Lebenszufälle!

Wir testen nun seit einer Woche das Zeckenhalsband von CAMON (Kosten ca. 8 Euro) und sind sehr begeistert.

Da es hauptsächlich auf Neemöl-Basis beruht, habe ich mich an das ebenfalls verfügbare Spot On (Kosten ca. 21 Euro für 5 Anwendungen) noch nicht herangetraut. Ich wollte erst testen, ob Baloo den Wirkstiff wirklich verträgt. Wenn das Spot On erstmal aufgetragen ist, gibt es ja kein zurück mehr.

Das Halsband bekam Baloo anfänglich nur zum Gassiegehen um, dann Stundenweise und schließlich den ganzen Tag. Nur Nachts haben wir es abgemacht. Inzwischen trägt er es ständig und es zeigen sich absolut keine Nebenwirkungen. Um die Wirkung wirklich testen zu können, haben wir auch die Feeprotect-Produkte und die Bernsteinkette weggelassen.

Die ersten drei Tage hatte Baloo noch insg. 2 Zecken und vorgestern noch einmal eine. Ansonsten ist absolut Ruhe. Ich bin so begeistert. Besonders gut gefällt mir, dass Baloo mit dem Band baden gehen kann und auch danach noch geschützt ist. Das Band hat anfänglich einen starken Zitrusgeruch, der zunehmend nachlässt.  Zukünftig werden wir ab und an noch zusätzlich das Dog plus von Feeprotect einreiben, um noch sicherer zu sein.

Wer sich dieses Halsband ebenfalls bestellen möchte, kann gerne Kontakt zu Anita Kröger vom Zentrum der Hundegesundheit in Isernhagen aufnehmen. In naher Zukunft wird es auch einen Online Shop bei ihr geben. Bis dahin wird auf telefonische oder schriftliche Bestellung versandt.

Auch Frau Ella wird z.B. durch dieses Mittel vor Zecken geschützt und verträgt es hervorragend.

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

 

Nachtrag März 2015

Da ich von den Feeprotect Produkten so überzeugt bin, bleiben wir auch in der Saison 2015 dabei. Hier ein kurzer neuer Beitrag dazu.

 

Geschrieben September 2014

Gerade im Frühjahr und Sommeranfang 2014 gab es bekanntlich eine Zeckenplage. Aber das Baloo jeden Tag zwischen 5 und 10 Zecken von Spaziergängen auf der Straße (nicht im Wald o.ä.) mit nach Hause brachte, machte uns Angst, zumal wir die kleinen Biester auch zu Hause auf dem Fußboden fanden. Dagegen mussten wir etwas tun!

Wir haben einiges ohne Erfolg und sogar mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen für Baloo ausprobiert.

Angefangen haben wir mit einer Bernsteinkette. Diese gibt es auch als verstellbare Halsbänder.

Die Zeckenanzahl wurde daraufhin weniger, aber noch nicht gering genug. Ungeachtet dessen finde ich diese Ketten aber für Baloo sehr hübsch und er trägt sie noch heute!

Seit gut 2 Monaten sind wir nun bei Feeprotect von der Firma Lieblingshund gelandet. Jetzt hat Baloo pro Woche max. eine Zecke. Das ist super und dabei werden wir definitiv bleiben!

Bei Feeprotect haben wir uns für Coconut oil und dog plus Zeckenzauber entschieden.

 

Bewährt hat sich ein halber Teelöffel Coconut Oil pro Tag und einmal pro Tag das Auftragen  der Fellpflege. Das Oil gebe ich morgens mit in das Futter und anschließend wird Baloo auch gleich eingerieben. So kann der Tag beginnen. Auf dem Fell bleiben keinerlei Rückstände zurück, es wird nichts ölig. Der Duft nach Kokosnuss ist angenehm und dezent und nach einiger Zeit auch nicht mehr wahrnehmbar.

3 thoughts on “Baloo der Zeckenhund

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.