Autofahren im Fiat 500

Aktualisierung für die kalte Jahreszeit

In Deutschland ist es leider nicht vorgesehen, einen Fiat 500 mit Sitzheizung auszuliefern. Einen Winter habe ich mir das „angetan“, aber in diesem Winter musste Abhilfe her. Also durchstöberte Herrchen die Internetseiten nach sicheren, bequemen und auch noch gut aussehenden Sitzheizungen. Eine große Aufgabe, wie sich bald herausstellte.

Entweder waren sie nicht für unseren Sitz mit Airbag geeignet, oder sie haben schlechte Beurteilungen im Einsatz bekommen. Es gibt sogar Sitzheizungen, die Verbrennungen verursachen. Auch der Sitzkompfort wurde oft als mangelhaft beschrieben.

Somit fielen die günstigen Varianten weg!

Dann hatten wir sie gefunden, bestellt und zwei Tage später war sie schon geliefert!

Sofort wurde sie eingebaut. Die Anleitung war „übersichtlich“, aber ausreichend. Und was für mich immer wichtig ist, sie ist geruchtstechnisch völlig neutral!

Die mitgelieferten Keilkissen für die Sitzfläche und den Rücken haben wir nicht genutzt, da ich sonst zu hoch sitze. Also nur die Auflage eingebaut, das Kabel hübsch zwischen den Sitzen unsichtbar verlegt und die Auflage passt vom Stoff auch noch gut ins Auto! Die Größe ist perfekt für den Sitz!

Sofort haben wir eine Testfahrt unternommen. Es hat max. eine Minute gedauert, bis Rücken und Popo warm wurden. Sehr schön!

Einige Nachteile gibt es aber leider auch. Der Schalter hat eine Diode, an der man sieht, ob die Auflage angeschaltet ist. Die Temperatur ist nur in zwei Stufen regelbar. Dies ist für mich aber ausreichend! Und beim Einsteigen muss man darauf achten, dass die Sitzauflage nicht verrutscht, da sie nur am Rückenteil befestigt ist. Aber auch das ist für mich kein Problem. Ich steige vorsichtig ein und somit ist alles gut!

Nun aber das nächste Problem – wie lade ich das Handy auf, wenn die Auflage im Zigarettenanzünder steckt? Auch daran hat Herrchen gedacht und gleich einen 2-Fach-Verteiler mitbestellt. Er ist nicht so sonderlich hübsch, erfüllt aber seine Funktion und lässt sich gut in die Mittelkonsole integrieren.

Fotos vom Innenraum kommen auch noch, aber ich wollte Euch erstmal erzählen, wie wir der Kälte trotzen…


Im Juni 2014 gab es für das Frauchen ein neues Auto – einen wunderschönen lattementa farbenen Fiat 500. In der Erwartung, dass Baloo doch etwas größer wird, wurde von vornherein geplant, die Rücksitzbank umzuklappen und so einen ausreichenden Platz für den Hundetransport und -aufenthalt zu schaffen.

Als Erstes wurden die hinteren Scheiben und die Heckscheibe mit dunkler Scheibenfolie foliert. So kann man von außen kaum noch in das Auto schauen und die Sonneneinstrahlung erhitzt den Innenraum weniger.

Dann musste der Kofferaum auf eine ebene Ladefläche gebracht werden, da sich durch die umgeklappten Rückenlehnen eine doch erhebliche Kante im Kofferaumboden ergab. Gelöst haben wir das Problem mit einer dicken Schaumstoffplatte, die wir in der entsprechenden Dicke bei ebay gekauft haben (preiswert).

Baloo-168

Auf diese nun ebene Ladefläche haben wir wieder eine Stofftransportbox gestellt. Da unsere graue Box aber nicht in den Fiat passte, wurde eine Box mit abgeschrägten Ecken gekauft, die Kerbl Transportbox Joruney in der Größe L. Diese war auch farblich stimmiger zum Innenraum und man kann in den praktischen Seitenfächer noch Kleinigkeiten verstauen. Nun hatte Baloo eine schöne Höhle und viel Platz.

Baloo-161  

Aber auch hier mussten wir nach nur wenigen Wochen feststellen, dass diese Lösung zeitlich begrenzt war. Beim Hineinspringen in den Kofferraum hat sich Baloo nun oft den Kopf an der oberen Strebe der Box gestoßen und er wollte nicht mehr freiwillig ins Auto. Also war auch hier eine neue Lösung notwendig. Zunächst wurde das universale Schutzgitter Highway von der Firma Kleinmetall gekauft (welches auf dem oberen Foto auch bereits zu sehen ist), zwischen dem Dachhimmel und der umgeklappten Rücksitzbank verspannt. So kann ich noch die Vordersitze vorklappen und dahinter Kleinigkeiten verstauen.

Baloo-165   Baloo-170

Dann war noch eine Auflage notwendig, um eine weiche Liegefläche zu schaffen und die Streben des Gitters abzupolstern. Hier war Fressnapf wieder der richtige Ansprechpartner mit dem Hundekissen Rocky in XL. Wir hatten Glück, es noch in beige bekommen zu haben. Scheinbar hat Fressnapf diese Farbe aus dem Sortiment genommen. Da sich der Bezug aber waschen lässt, hat mich die helle Farbe absolut nicht gestört, zudem der Stoff auch nicht sehr schmutzanfällig ist.

20150102_120035  Baloo-164

 Jetzt ist Baloo so schnell im Kofferraum, dass ich kaum den Deckel aufbekomme…

Damit Baloo beim Hineinspringen in den Kofferraum nicht den Stoßfänger zerkratz, ist im Einstiegsbereich noch eine transparente Schutzfolie geklebt.

Folie2 Folie1

Und hier noch etwas, das nicht mit einem Hund, sondern nur mit Frauchen zu tun hat:

Schild

Wer noch eine gute Handyhalterung für sein Auto sucht, kann hier fündig werden…

DoodleTimes-37

Nachtrag Januar 2015

Heute habe ich das erste Mal den Bezug des Hundekissens Rocky bei 30 °C in der Waschmaschine auf Express-Wäsche (30 Minuten) gewaschen und anschließend im Trockner bei Schranktrocken und Schonen getrocknet. Der Bezug sieht super aus, ist nicht zerknautscht und alles ist bestens!


Wie in den unten stehenden Kommentaren von Melly erläutert, gibt es im Fiat500 anscheinend die Möglichkeit, auch die Sitzfläche nach vorne zu klappen, um dann die Rückenlehnen in eine absolut waagerechte Position zu bekommen. Bei mir haben die umgeklappten Rückenlehnen noch eine leichte Schräglage. Hier seht ihr die entsprechenden Fotos.

10928041_1103418903017687_1503465955_n 10928592_1103418913017686_1201766014_n 10934605_1103418896351021_1557913386_n

 

16 thoughts on “Autofahren im Fiat 500

  1. Hallo
    Tolle Idee! Ich liebäugle ja schon länger mit dem Fiat 500, aber dacht immer bei zwei Hünden schwierig. Aber die Idee ist toll!
    Wie dick ist deine Schaumstoffplatte? Hast du allenfalls noch die Masse? Du hast die Sitze nur runtergeklappt, waren die dann nicht noch etwäs schräg? Und die Stoffbox, hast du diese befestigt oder ist sie anliegend an den Vordersitzen?
    Ich würd gern alles organiseren bevor das Auto kommt, bitte Entschuldige die vielen Fragen 🙂

    Liebe Grüsse aus der Schweiz
    Claudia

    • Herzliche Grüße in die Schweiz, ich werde gerne die Dicke der Platte ausmessen. Ich habe gerade gesehen, dass mein Link ins Leere geht, somit sind leider die Maße verloren. Sorry!!! Wir haben die Kopfstützen von den Rücksitzen entfernt, damit die Rückenlehnen gerader aufliegen. Und durch das Verspannen des Gitters werden die Rückenlehnen auch noch etwas nach unten gedrückt. Aber ja, der hintere Teil der Liegefläche ist leicht schräg. Baloo hat es aber nie gestört.
      Die Stoffbox haben wir nicht sepatat befestigt. Sie hat sich durch ihre Größe selbst fixiert. Viele Grüße

      • Vielen Dank für deine Antwort!
        Samstag geh ich ein Fiat 500 anschauen, hoffe das es passt, dann wäre ich ab nächster Woche auch stolze Besitzerin 🙂

  2. 1000 Dank für diesen Blog und diesen Eintrag im Speziellen!!!
    Ich möchte schon lange einen Berner Sennenhund und habe mir den Kopf darüber zerbrochen wie der Transport eines so großen Hundes in einem so kleinen Auto funktionieren kann.
    Das, was sie hier beschrieben haben ist einfach umzusetzen und obendrein günstig.
    Liebe Frau Ingenhoven, sie sind großartig!

  3. HalliHallo 🙂
    Ich bin absolut begeistert und dir so dankbar für diesen tollen Blog!!!
    Da unser Appenzeller Sennenhund-Welpe in wenigen Wochen bei uns einzieht, wird es bei uns jetzt konkreter. Kannst du uns sagen, wie dick deine Schaumstoffplatte ist?
    Ganz liebe Grüße, Anika

  4. Hej …ich bin schon mal total begeistert …ich bin auch immer noch nach einer guten Lösung ..ich fahre selber den Fiat 500 als Cabrio ..seeehr süss …aaaber …eben mit unsrem Goldi Schatz nicht sooo praktisch ..hab dann meistens den Touareg mit wenns weiter weg geht ..aber fände es eigentlich toll ..den Kofferraum auch so umzufunktionieren das Hundi darin bequem Platz hat ..bis jetzt war er dann auf der Rücksitzbank ..alles nicht so einfach da der Zugang ja schwer ist da ja nur über die umgeklappten Vordersitze Einstieg ..naja und der Kofferraum auch nicht soo gut vom Zugang ..ich glaube wg des Cabrios / Dach ..ich hab da so ne Kante 🙁 …ich muss mir noch mal Gedanken machen ..aber sooo mit der Kuschelhöhle / Bett das könnte ihm auch wohl gefallen …für Ideen bin ich aber auch dankbar ..Lg Eve

    • Wir hatten auch überlegt, ob wir ein Cabrio nehmen und haben im Autohaus lange beide Fahrzeuge miteinander verglichen und diverse Varianten durchgespielt. Da wir aber wussten, dass Baloo groß wird, haben wir uns gegen das Cabrio entschieden.

      Wir hatten uns aber eine mögliche Lösung für das Cabrio überlegt. Wenn sie mir wieder einfällt, schreibe ich sie dir! LG Katja

  5. Hallo!
    Vielen dank für deine Antwort.
    Wir haben es volgendermaßen gemacht:
    Von der Sitzfläche den Bezug nach oben gezogen (also zwischen Sitz und Rücken gefasst und kräftig gezogen) Kopfstützen weg getan, und dann die Rückenlehne vor geklappt. Und um die Stufe auszugleichen 3x 4cm dicke und 1m lange styroporplatten reingelegt. Gibt’s so zu kaufen und passen perfekt. Habe deswegen Styropor genommen, da die drei Platten nur 4 € gekostet haben und wenn die kaputt sind kann ich im Baumarkt gleich neue holen 😉
    Fand anfangs die Idee mit dem Schaumstoff ziemlich gut da der Hund ja da schön bequem drauf liegt, aber da unserer ein kleiner Mann von 43cm schulterhöhe ist, hab ich eine kleinere box und kann so auch noch locker 2 Wasserkästen und einen Einkaufskorb reinstellen 😀

    Kann auch gerne ein Bild von meiner Konstruktion schicken 🙂
    Glg. Melly 🙂

    • Deine Lösung klingt auch sehr gut. Gerne würde ich hier ein Bild veröffentlichen, damit andere deine Lösung auch sehen. Wie hast du denn die Transportbox gesichert, damit sie nicht hin und her rutscht? Unsere Box war ja so groß, dass sie nicht verrutschen konnte.

  6. Hallöchen 🙂

    Danke für den Tollen Blog!
    ich habe auch einen Fiat 500 und wollte fragen ob Du für den Platz für die Hundebox, die Rucksitzlehnen ausgebaut hast und wenn ja wie?
    Wenn ich mein Box ins Auto tu steht sie schief und dass ist doch ein bisschen blöd für den Wuff… Sind noch am Aufbau unseres Hundehaushalts 😉

    Lg. Melly

    • Hallo Melly, vielen Dank für dein Lob!!

      Wie ich in meinem Bericht geschrieben habe, hat sich durch das Umklappen der Rücksitzbank eine Stufe zum Boden des Kofferraumes ergeben, die wir mit einer Schaumstoffplatte ausgefüllt haben. Wenn Du auf das in rot geschriebene Wort Schaumstoffplatte in meinem Bericht klickst, wirst du auf ebay weitergeleitet und du siehst die Schaumstoffplatten, die wir gekauf haben. Leider habe ich mir die Dicke nicht gemerkt, aber ich kann morgen gerne unsere Platten nachmessen und dann die Maße hier ergänzen. Dann hast du einen völlig ebenen Boden für die Hundebox! Vor dem Umklappen der Rücksitzbank die hinteren Kopfstützen abmachen, sonst steht die Rücksitzbank zu schräg!

      Ich hoffe, ich konnte dir helfen und wünsche noch einen schönen Abend!!

        • Hallo, dass kann ich leider nicht mehr. Man merkt erst im Nachhinein, was man vergessen hat, in Beiträge zu schreiben. Sorry. Und da es die Matte bei Ebay nicht mehr gibt, bekomme ich es auch nicht mehr raus. Ich glaube mich nur noch zu erinnern, dass wir eine Dicke von 10 cm hatten und davon 2 Platten übereinandergelegt hatten. Tut mir leid. Herzliche Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.