Sommer im Frühling und ein kleiner Nervenzusammenbruch

Da Frauchen keine geregelten Arbeitszeiten von Montag bis Freitag hat, verlagert sich unser Wochenende auch manchmal auf andere Tage. Und so konnten wir gestern und heute das tolle Sommerwetter genießen.

Gestern hatte Baloo Besuch von seiner Doubledoodlefreundin Amie. Gemeinsam haben sie den Hundeplatz in Langenhagen unsicher gemacht. Spontan kam auch noch Amies Elo-Kumpel Anuki dazu. Ein wirklich hübsches Kerlchen mit ordentlich Power im Popo.

Und weil das Wetter heute so schön war, haben wir gleich wieder einen Ausflug unternommen, der allerdings mit einen kleinen Nervenzusammenbruch meinerseits endete.

Wir hatten kein Spielzeug mit, und so musste ein Stöckchen als Ersatz herhalten. Aber leider haben wir nicht damit gerechnet, dass dieser Stock sich mit Wasser vollsaugt und nach einigen Malen leider im Wasser unterging. Baloo hat den Charakter, ein heißgeliebtes Spielzeug niemals zurückzulassen. Und so kam er nicht mehr aus dem ziemlich kalten Wasser und schwamm immer größere Kreise, um  den Stock wiederzufinden. Alles rufen und schreien half nicht. Auch das Werfen neuer Stöckchen konnte ihn nicht dazu überreden, aus dem Wasser zu kommen. Sogar mein Weglaufen vom See hat ihn nur kurz aus dem Wasser getrieben. Als er mich sah, lief er sofort wieder zurück und schwamm wieder raus.

Nach ca. 10 Minuten im Wasser war er dann ziemlich entkräftet und vermutlich unterkühlt, so das er nahe an das Ufer kam und ich ihn, selbst inzwischen im Wasser, am „Kragen“ packen konnte. Sogar dann verließ er das Wasser nur unter Protest.

Die nächsten Male wird Baloo vermutlich nur noch mit Schleppleine baden gehen… Diese Angst, seinem Hund beim Ertrinken zusehen zu müssen, wird mich noch eine Weile begleiten.

Wer kennt sich denn mit Hunden aus und kann mir sagen, ob der Instikt Hunde immer ans Ufer zurückkommen lässt? Oder wäre er einfach so lange geschwommen, bis ihn die Kräfte verlassen hätten?

Morgen startet für uns dann die Arbeitswoche. Habt alle  Spaß und passt auf Eure Fellnasen auf! 🙂

Ein Kurzausflug an die Ostsee mit Folgen

Für unsere Rückfahrt vom Ferienpark Müritz haben wir nicht die kürzeste Strecke nach Hannover gewählt. Da wir eine große Affinität zum Meer haben, fuhren wir spontan noch in Richtung Ostsee.

Die Sonne schien herrlich, aber die Temperaturen waren im Vergleich zum hochsommerlichen Wochenende um einige Grade gefallen. Und so fuhren wir nach Heiligendamm zu unserem Hotel, in dem wir vor einigen Jahren geheiratet hatten. Herrliche Erinnerungen…

DoodleTimes-125 Continue reading

DoodleReise zum Ferienpark Müritz

Vor einigen Tagen hatte ich es auf Facebook bereits angekündigt. Wir durften für ein verlängertes Wochenende den Ferienpark Müritz unter die Pfoten und Hundenase nehmen. Dass wir uns dazu auch noch das perfekte Wetter ausgesucht hatten, machte den Ausflug umso schöner.

DoodleTimes-16a

In den kommenden Tagen werde ich einen ausführlichen Bericht über die Anlage und unsere Ausflüge schreiben. Viele schöne Fotos sind auch entstanden.

Zum „Anschmecken“ könnt Ihr Euch hier bereits einige Impressionen anschauen.

Tag des Hundes 2016

Am 04. und 05.06.2016 feiern wir den Tag des Hundes! Yummie…..

DoodleTimes-229

Wir hoffen, Eure Vierbeiner und Ihr hattet genauso schöne Tage wie wir. Unseren Leser aus Süddeutschland, die leider sehr unter Regen und Überschwemmungen zu leiden haben, wünschen wir, dass es jeder gesund und unbeschadet übersteht!

Gestern und heute waren wir das erste Mal mit Baloo Golfspielen, jeweils 9 Loch. Mehr haben wir und auch Baloo nicht geschafft. Auf unserem Burgdorfer Golfplatz dürfen Hunde an der Leine mit auf die private Runde und das ist gar nicht so einfach, wenn man einen Ball- und Wasserjunkie hat wie wir. Es ist schön, wenn man in Ruhe seine Bahnen ziehen kann und weiß, dass der Vierbeiner nicht daheim oder im Auto warten muss, was bei diesen Temperaturen ohnehin unmöglich ist!

An ein ruhiges und konzentriertes Golfspiel war zwar nicht zu denken, aber wir hatten Spaß und Baloo konnte sich austoben. Es wird sicher mit jeder Runde besser. Baloo muss nur begreifen, dass diese langen Metallungeheuer (Schläger 😉 ) nicht gefährlich sind und der Ball nicht apportiert werden darf…

Fotos mit ihm gibt es erst beim nächsten Mal. Das wäre heute einfach zuviel gewesen und wir hätten unsere nachfolgenden Spieler aufgehalten.

Daher hier nur einige Impressionen der letzten Tage. Unser Stadttraining am Freitag wurde kurz von einer netten Hundedame unterbrochen, die uns ohne Leine einen Besuch abstattete. Zum Glück haben wir an der Oper eine kleine Grünanlage und so konnte ich Baloo auch kurz ableinen.

Und ich muss gestehen, die Fotografie macht auch mir inzwischen viel Spaß und ich habe mich mal an Mohnblümchen versucht. Nur die Bildbearbeitung gebe ich noch an das DoodleHerrchen ab. Dafür fehlt mir die Geduld…