Sonntag 07. April 2019 sehen wir uns!

Es ist entschieden, unsere DoodleSause meets hundkatzemaus (für Labradoodle) findet am

Sonntag, den 07.04.2019 ab 14 Uhr

statt.

 

Der Ort ist, wie bereits im letzten Beitrag beschrieben, Mel´s Hundewiese in der Nähe von Peine.

Auf meiner DoodleTimes-Facebookseite ist jetzt eine neue Veranstaltung eingestellt und ich freue mich auf zahlreiche Anmeldungen für Labradoodle und Ihre Zweibeiner! 🙂 Und leider sind dieses Mal wirklich nur Labradoodle zugelassen, da das ein ausdrückler Wunsch des Senders ist.

DoodleTimes, Labradoodle, Doodle

DoodleTimes, DoodleUnd wie ihr Euch vorstellen könnt, ist es besonders schön, wenn neben vielen erwachsenen unterschiedlichen Labradoodle auch einige Welpen vor Ort wären.

 

 

Es wird auf der Hundewiese auch einige Sitzmöglichkeiten geben.

Jeder, der etwas für das leibliche Wohl mitbringen möchte, kann das sehr gerne tun. Ich werde ein paar Pappteller, Becher etc. mit vor Ort haben. Vielleicht können wir ja  auch ein spontanes Picknick machen. Aber alles unter dem Motto: NICHTS MUSS – ALLES KANN.

Für die Organisation der Dreharbeiten wäre es natürlich sehr von Vorteil, wenn wir mit einer ungefähren Teilnehmerzahl planen könnten. Deshalb ist es so wichtig, dass Ihr Euch entweder bei Facebook in der Veranstaltung anmeldet oder hier über die Kommentarfunktion. Ihr könnt auch gerne ein Fotos eures Labradoodle mit auf Facebook posten. Dann sieht das Drehteam vorab, auf welche unterschiedlichen Hunde es sich einstellen darf.

Ähnliches Foto

Wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen. Es wird keinen Anmeldeschluss geben. Auch spontane Besucher sind gerne gesehen. Das Ende der Veranstaltung richtet sich nach der Dauer der Dreharbeiten und unserem geselligen Beisammensein.

Das neue Jahr beginnt mit Ärger

Ein herzliches Moin moin aus dem grauen und trüben Hannover. Dieses Wetter begleitet uns nun schon seit Weihnachten, aber das ist nicht der Grund für meinen Ärger.

Wie einige von Euch wissen, füttere ich Baloo von Anfang an mit Nassfutter von Vet Concept. Bereits bei der Bestellung vor Weihnachten gab es Lieferschwierigkeiten. Besonders bei hoch allergischen Tieren erwarte ich von einem vertrauenswürdigen Lieferanten, dass er seine Kunden diesbzgl. informiert. Leider sieht das Vet Concept anders. Bei der Bestellung über die Homepage bekommt man einen kleinen Hinweis in roter Schrift, dass das Produkt gerade nicht lieferbar ist. Ein zeitliches Fenster gibt es aber nicht.

ABER – wenn man die Bestellung so wie ich – über die App und die dort verfügbare Bestellhistorie auslöst, bekommt man keinen Hinweis auf die Lieferschwierigkeiten.

Dieses Problem hatte ich Anfang Dezember bereits bei Vet Concept gemeldet. Als Lösungsvorschlag bekam ich die 400 gr. Dosen zum 100 gr. Preis der 800 gr. Dosen geliefert. Aber auch bereits da hätte ich erwartet, dass der Lieferant seine Stammkunden per Mail informiert, dass es Lieferengpässe gibt.

Aus meiner Bestellung vom letzten Montag wurden nun wieder nur die Leckerlie geliefert, das Futter steht noch aus. Ich erhielt wieder keinen Hinweis darauf, dass die Ware nicht lieferbar ist. Inzwischen habe ich zweimal beim Service angerufen und jedes Mal den Hinweis bekommen, dass das Futter nicht lieferbar ist.

Wieder kein Hinweis bei der Bestellung, wieder keine Information seitens des Lieferanten und keine Kulanz mehr bzgl. des Preises für 400 gr. Dosen. Aber die Ware ist selbstverständlich von meiner Seite aus bezahlt… Sowas macht mich wütend!

Wer einen Hund mit Allergieproblemen hat, weiß, welche Probleme eine Futterumstellung mit sich bringt.

Das ist nun unser Plan B.  Gefressen hat es Baloo gestern mit Begeisterung. Aber ob der abendliche Durchfall nun vom Schneefressen bei unserem Ausflug in den Harz am Donnerstag oder vom neuen Futter kommt, kann ich noch nicht sagen.

 

Meine Frage, ob die in dem Futter verwendete Fleischbrühe auch vom Rentier ist, konnte mir die Hotline bisher nicht beantworten. Hierzu soll ich eine Mail bekommen. Lassen wir uns überraschen.

Ich bin nun gespannt, wie sich Vet Concept weiter verhält. Ob irgendwann eine offizielle Information kommt, wann das Futter lieferbar ist, oder ob ich mein Geld irgendwann zurück bekomme.


Update 14.01.2019

Da Vet Concept noch nicht reagiert hat, habe ich soeben meine Bestellung storniert und den bereits gezahlten Kaufpreis zurückgefordert.

Die Firma Wolf of Wilderness hat mir soeben bestätigt, dass die verwendete Fleischbrühe auch vom Rentier stammt. Somit ist alles in Ordnung. 🙂

Wir haben ein Wurfgeschwisterchen gefunden.

Mit der Nachricht einer lieben Freundin auf Whatsapp fing heute früh um 8.14 Uhr der Tag richtig gut an. In einer Facebook-Doodlegruppe hatte sich das Frauchen von Lotte angemeldet und nach einem Geschwisterchen gesucht.

Tada –  und da sind wir. 🙂

Wir hatten die Hoffnung nach fast 5 Jahren, ohne die Unterstützung durch den Züchter, ein Wurfgeschwisterchen zu finden, schon fast aufgegeben.

Lotte hieß zur Geburt Kleopatra und Baloo Herkules.

Die Ähnlichkeit ist unübersehbar.

Bild könnte enthalten: Hund

Auch Lotte ist im Laufe der Jahre viel heller geworden. Aber den süßen kleinen weißen Zickenbart hat sie auch.

 

Lotte wohnt mit ihrem Rudel in der Nähe von Köln und ich konnte schon kurz mit ihrem Frauchen Tanja einige Zeilen schreiben. Den empfindlichen Magen haben wohl beide und die Verspieltheit auch.

Ich freue mich schon riesig auf ein erstes Kennenlernen und vorab auf hoffentlich viele Informationen zu Lotte.

 

Baloo´s erster Zoobesuch

Kurz bevor wir in den Urlaub fahren, habe ich mir einen schon lange gehegten Wunsch erfüllt und bin mit meinen „Männern“ in den Erlebnis Zoo Hannover gegangen. Mein freier Tag an einem wunderbaren Spätsommertag bot sich dafür hervorragend an.

Sicher, die Eintrittspreise sind nicht gerade  günstig, aber ich nehme es vorweg, sie sind gut angelegt. Und bucht man die Eintrittskarten über den Onlineshop, bekommt man sie auch noch etwas günstiger. Der Kaufvorgang ließ sich hervorragend abwickeln und per Mail erhält man die Tickets, die man nicht mal ausdrucken muss. Am Eingang kann man entspannt an den Kassen vorbeischlendern und das Smartphone mit dem QR-Code scannen lassen.

Baloo bekam für 9 Euro sein eigenes Zoo-Ticket und ein hübschen Willkommenspäckchen.

Durch den gesamten Zoo führt ein Erlebnispfad. Wenn man sich an die Ausschilderung hält, kann man sich eigentlich nicht verlaufen… 😉

950x500_Zooplan_Sommer_2018

Während die wirklich schön angelegten neuen Gehege viele Impressionen bieten und die Tiere sicher ein besseres Leben  haben, als noch vor einigen Jahren, beschleicht mich dennoch immer auch ein ungutes Gefühl. In der freien Natur haben sie sicher mehr Lebensqualität… Aber um den Menschen die wunderbaren Tiere zu zeigen, denen sie den Lebensraum nehmen, ist es sicher ein richtiger Weg.

 

Baloo hat sich auf jeden Fall hervorragend im Zoo verhalten. Nach anfänglicher Aufregung lief er entspannt mit uns zu den jeweiligen Gehegen. Auch die vielen anderen anwesenden Hunde waren nicht gestresst und alles verlief harmonisch. Damit hatte ich so nicht gerechnet. Sicher, wir hatten den großen Vorteil, dass wir in der Woche und nicht in der Ferienzeit dort waren. So waren die Besucher übersichtlich und wir konnten sogar ohne Anstehen die Bootsfahrt im Sambesi genießen. Baloo kannte Bootfahren  ja schon von der Müritz und so legte er sich gelassen neben meinen Mann auf die Sitzfläche und bestaunte das Geschehen.

Die angebotenen Wasserstellen für Hunde waren alle sauber und mit frischem Wasser gefüllt. Das Baloo es nicht mag, aus Näpfen zu saufen, die nach anderen Hunden riechen, ist ein anderes Thema…

Nach ca. 4 Stunden kehrten wir dann im Gasthaus Meyer ein. Da auf der Terrasse doch etliche Wespen unterwegs waren, zogen wir es vor,  im Gastraum zu sitzen. Auch hier war Baloo herzlich willkommen und so konnten wir den Besuch lecker und gemütlich ausklingen lassen.

Es war ein gelungener Ausflug und auch für Baloo ein Erlebnis mit vielen neuen Gerüchen und Eindrücken.

 

Sommer im Frühling und ein kleiner Nervenzusammenbruch

Da Frauchen keine geregelten Arbeitszeiten von Montag bis Freitag hat, verlagert sich unser Wochenende auch manchmal auf andere Tage. Und so konnten wir gestern und heute das tolle Sommerwetter genießen.

Gestern hatte Baloo Besuch von seiner Doubledoodlefreundin Amie. Gemeinsam haben sie den Hundeplatz in Langenhagen unsicher gemacht. Spontan kam auch noch Amies Elo-Kumpel Anuki dazu. Ein wirklich hübsches Kerlchen mit ordentlich Power im Popo.

Und weil das Wetter heute so schön war, haben wir gleich wieder einen Ausflug unternommen, der allerdings mit einen kleinen Nervenzusammenbruch meinerseits endete.

Wir hatten kein Spielzeug mit, und so musste ein Stöckchen als Ersatz herhalten. Aber leider haben wir nicht damit gerechnet, dass dieser Stock sich mit Wasser vollsaugt und nach einigen Malen leider im Wasser unterging. Baloo hat den Charakter, ein heißgeliebtes Spielzeug niemals zurückzulassen. Und so kam er nicht mehr aus dem ziemlich kalten Wasser und schwamm immer größere Kreise, um  den Stock wiederzufinden. Alles rufen und schreien half nicht. Auch das Werfen neuer Stöckchen konnte ihn nicht dazu überreden, aus dem Wasser zu kommen. Sogar mein Weglaufen vom See hat ihn nur kurz aus dem Wasser getrieben. Als er mich sah, lief er sofort wieder zurück und schwamm wieder raus.

Nach ca. 10 Minuten im Wasser war er dann ziemlich entkräftet und vermutlich unterkühlt, so das er nahe an das Ufer kam und ich ihn, selbst inzwischen im Wasser, am „Kragen“ packen konnte. Sogar dann verließ er das Wasser nur unter Protest.

Die nächsten Male wird Baloo vermutlich nur noch mit Schleppleine baden gehen… Diese Angst, seinem Hund beim Ertrinken zusehen zu müssen, wird mich noch eine Weile begleiten.

Wer kennt sich denn mit Hunden aus und kann mir sagen, ob der Instikt Hunde immer ans Ufer zurückkommen lässt? Oder wäre er einfach so lange geschwommen, bis ihn die Kräfte verlassen hätten?

Morgen startet für uns dann die Arbeitswoche. Habt alle  Spaß und passt auf Eure Fellnasen auf! 🙂

Unser monatliches Lebenszeichen

Es ist nicht der Sinn eines Blogs, sich einmal monatlich mit einem Beitrag online zu melden und ich gelobe Besserung. Aber die vergangenen Wochen waren wir gesundheitlich so eingeschränkt, dass nichts mehr ging.

Die Zweibeiner sind wieder nahezu fit und müssen sich nun um den angeschlagenen Vierbeiner kümmern. Für Baloo ist das Frühjahr immer die Zeit der Krankheiten. Das hat sich in den letzten 4 Jahren leider so wiederholt und auch in diesem  Jahr ist es so.

Die ersten Zecken haben schon wieder zugeschlagen, obwohl wir Baloo wieder in gewohnter Weise mit Feeprotect eingerieben haben.

Bis zum neuen Zecken-Halsband aus dem vergangenen Jahr sind wir gar nicht vorgedrungen, da Baloo bereits auf das Neemöl in der Einreibung mit Durchfall reagiert hat. Also musste in diesem Jahr schon wieder ein neues Mittel her.

Nachdem ich das Inuzid Spray nun 3 Tage zweimal täglich bei Baloo aufsprühe, hatte er noch keine weitere Zecke und es scheint ihn auch nicht zu beeinträchtigen. Drücken wir uns die Daumen.

Ansonsten hat der Frühling Fahrt aufgenommen und alle Pollen und Milben scheinen sich auf Baloo zu versammeln. Der Arme hat wieder ganz schlimme Augen und er kratzt sich wieder sehr häufig.

Die schlimmen Augen haben wir schnell mit den neuen Augentropfen in den Griff bekommen. Gestern das erste Mal eingeträufelt und heute, nach 4 weiteren Einnahmen ist es schon viel besser.

 

Und um das Krankheitsthema abzuschließen, müssen wir leider noch hinzufügen, dass Baloo wieder die ersten Anzeichen für einen Anaplasmoseschub zeigt. Er ist wieder sehr schnell schlapp und auch sein Bewegungsapparat wirkt unrund. Morgen haben wir einen Termin bei unserer Tierärztin, um die weitere Behandlung zu besprechen. Der Anaplasmentiter ist wieder bei 21, vor einem Jahr war er negativ.

Aber ansonsten gibt es auch einige schöne Dinge zu berichten. Baloo hat die Badesaison eingeläutet und gezeigt, dass er noch nichts verlernt hat.

Und seit der Leinenpflicht in Niedersachsen nutzen wir fast täglich die Hundeauslauffläche am Wietzepark in Langenhagen.

Dort können wir gut mit Baloo üben und auch das Sozialverhalten kann super trainiert werden. Bisher haben wir nur gute Erfahrungen gemacht und auch das eine oder andere Foto ist entstanden. 😉

Das soll es für heute gewesen sein. In Kürze wieder mehr von uns. Dann wird es auch einen Testbericht zu einem kleinen Handstaubsauger geben, um den wir gebeten wurden und der Yumminator kommt sicher auch endlich zum Einsatz.

Euch allen wünschen wir eine fröhliche und sonnige Woche.

COOCKOO DOG TOY BOUNCY

Und schon wieder ist ein neues Spielzeug eingezogen. Aber ich muss zugeben, nicht weil ich es so toll fand, sondern, um zu testen, wie sich Baloo damit verhält.

In den letzten Tagen waren auf diversen Facebookseiten und in einigen Doodlegruppen immer wieder Videos mit dem COOCKOO DOG TOY BOUNCY zu sehen.

Wie Baloo und uns dieser Familienzuwachs gefällt, zeigen wir Euch in diesem Beitrag.

Die Wurfgeschwistertabelle ist aktualisiert!

Kurz vor Baloo´s 4. Geburtstag und nach fast 400 Doodle in meiner heute aktualisierten Wurfgeschwistertabelle haben wir noch immer kein direktes Wurfgeschwisterchen von Baloo gefunden. Aber Jasper haben wir gefunden, er ist Baloos Brüderchen, nur 7 Monate jünger. Getroffen haben wir uns noch nicht, aber das können wir ja noch nachholen.

Baloo´s Mama Schoki geht es inzwischen richtig gut und sie kann ihr Leben endlich genießen.

Ich drücke allen Suchenden die Daumen und freue mich, dass sich so viele an meiner Wurfgeschwistertabelle und DoodleGalerie beteiligen! Und je mehr von dieser Seite wissen und sich eintragen, um so größer werden die Chancen… 😉

Wochen vergehen wie im Flug

Die Oktober-Wochen sind vergangen wie im Flug. Die letzten Sommerstunden haben wir ja bekanntlich mit Baloo im Schwimmbad beim 3. Hundeschwimmen dieses Jahres verbracht.

Er hat mich häufig mit ins Büro in den Golfclub begleitet, ist aber auch immer mal wieder mit Herrchen zu Fotoaufträgen gefahren, die für ihn so manche doodlige Überraschung bereithielten. Er ist ein richtiger Familienhund und weiß sich überall zu benehmen.

Continue reading

Gute Nachrichten

Ein fröhliches Guten Morgen an Euch Zwei- und Vierbeiner da draußen. Wir waren heute schon mit dem Balli unterwegs (den Baloo gerne festhält, wenn er sich ausruhen muss 😉 ) und jetzt schläft ernach einem leckeren Fresschen selig auf der Couch neben mir.

Gestern wurde Baloo von seinem langen Fell befreit. Nun sieht man erst richtig, wie dünn er doch  mit seinen 26 kg bei 65 cm Größe ist.

Continue reading