Baloo hat seinen Doppelgänger getroffen

Es ist so schön, unsere Doodle miteinander spielen zu sehen. Ich kann mich daran auch nicht gewöhnen, es ist immer wieder ein toller Anblick. Aber heute war es ein ganz besonderer!

Vor einigen Tagen hat sich das Frauchen von Pepe bei uns gemeldet und ihn in unsere Wurfgeschwistertabelle aufnehmen lassen. Dabei kam heraus, dass beide Labradoodle außer der Standardgröße eigentlich nichts miteinander zu tun haben. Und dennoch sehen sie sich fast zum Verwechseln ähnlich. Auch die Charaktereigenschaften, die Art des Spielens und einige der körperlichen und gesundheitlichen Entwicklungsstufen lassen Geschwister vermuten. Aber nein, sie sind es nicht!

Und dennoch haben sie sich wieder erkannt. Baloo ist nur einen Monat älter und beide haben ihre erste Welpenzeit beim selben Züchter verbracht. So eine Freude habe ich bei meinem Baloo noch nie gesehen  und sie haben voneinander auch nicht genug bekommen. Das wird mit Sicherheit nicht die letzte gemeinsame Gassirunde gewesen sein.

Unsere Runde hat sich dann zufällig noch zu einer kleinen Sause mit Doodle & Friends entwickelt.

Alles Gute für den süßen Pepe und seine tollen Zweibeiner!

 

2 thoughts on “Baloo hat seinen Doppelgänger getroffen

  1. Das ist ja toll! Ich kann von dem Doodle-Tollen auch nicht genug bekommen! Irgendwie spielen Doodle am besten mit ihresgleichen, oder? Das jedenfalls kann ich immer beobachten. Ninja spielt zwar auch supergerne mit ihrer Golden Retriever-Freundin, aber am allerbesten findet sie das Herumtollen mit ihrer Doodle-Freundin.

    • Ja, Doodle-Tollen ist super!!! Es ist einfach nur schön! Das konnten wir heute in Hamburg auch wieder beobachten. Dazu gibt es auch gleich einen hoffentlich tollen Bericht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.