Mein Baloo-Kalender

doodletimes-8Bereits vor unserem Urlaub hatte ich berichtet, dass ich mir einen Kalender mit meinen Lieblingsbildern von Baloo aus den letzten 12 Monaten bestellt habe.

Meine Wahl viel dieses Mal auf den Hersteller Pixum, Testsieger bei Stiftung Warentest für Fotobücher. Eigentlich wollte ich mir nur einen kleinen Kalender schicken lassen. Aber Pixum hat mir einen A2-Wandkalender auf Fotopapier hochglänzend zum Testen angeboten und da konnte ich nicht Nein sagen.

Für meine Leser hat Pixum einen tollen Gutschein zur Verfügung gestellt. Ihr könnt ihn direkt im Warenkorb einlösen.

 30 % Gutschein, Code 3kynz-g2wnm-3b9r

Während unseres Urlaubes kam der Kalender hier an und der Postbote war so gnadenlos, ihn vor unsere Wohnungstür zu legen. Das war gleich der Härtetest für die Verpackung. Aber der Versandkarton war so stabil, dass es keinerlei Beschädigungen gab und auch die Luftfeuchtigkeit draußen dem Kalender nichts anhaben konnte.

Direkt über die Pixum-Homepage kann der Kalender konfiguriert werden. Wer lieber über eine Software auf dem eigenen Rechner den Kalender erstellen möchte, kann dies über einen kleinen Trick tun. Pixum bietet für das Fotobuch einen Download an. Mit dieser Software kann dann auch der Kalender erstellt werden. Hier der Link zum Download : https://www.pixum.de/fotobuch.

pixum-download

Die Software ist relativ einfach gehalten, was sich auch auf  die Kreativität auswirkt. Ich persönlich hätte mir noch mehr Auswahl in der Schriftauswahl und der -größe für das Deckblatt gewünscht. Aber auch so, wie ich es jetzt ausgewählt habe, gefällt es mir sehr gut.

Über einen eigenen Login werden die Bilder und bereits erstellte Layouts gespeichert.

Zu jedem Kalender gibt es unterschiedliche Kalendarien und Bildgrößen. Ich habe mich für ein Hochformat mit diesem Layout entschieden.pixum-layoutSo konnte ich sowohl Bilder im Hoch-, als auch als Ausschnitt im Querformat nutzen.

Leider kann man die Bilder nicht per Drag and Drop in die Software ziehen, sondern muss sie manuell hochladen. Aber auch das ist nur eine Frage der Bequemlichkeit. Da ich ohnehin eine Vorauswahl der Bilder getroffen hatte und alle in Frage kommenden Bilder in einem Ordner gespeichert hatte, war das für mich kein Problem.

Direkt auf der Seite oben rechts gibt es einen Hilfebutton, den ich jedoch nicht nutzen musste, da die Software für mich selbsterklärend war. pixum-hilfeVon anderen Herstellern kannte  ich das Problem, dass sich Fotopapier gerne mal rollt oder wellt. Dem beugt der Hersteller mit einer mitgelieferten durchsichtigen Plastikschiene vor, die über den unteren Kalenderrand geschoben werden kann. Ich habe die Schiene bewusst einmal weggelassen und trotzdem bleibt der Kalender bei uns absolut glatt.

doodletimes-24  doodletimes-25

 Pixum nutzt Fuji Premiumpapier, was sich auch in der Qualität der Fotos bemerkbar macht. Ich bin absolut zufrieden.

doodletimes-26Die Auflösung der verwendeten Bilder wird durch die Software geprüft und es gibt Hinweise, ob die Qualität des Fotos ausreichend für den Kalender ist. Ich hatte mir bewusst eines meiner Lieblingsbilder, das nicht absolut scharf, aber dennoch in der Datenmenge ausreichend ist, für ein Kalenderblatt ausgesucht. Es ist trotzdem wunderschön! Ich bin gespannt, ob Ihr es auf den nachfolgenden Kalenderblättern entdeckt. Mir persönlich war bei der Auswahl der Bilder wichtig, dass ich mit dem Foto und dem Tag des Entstehens etwas Positives verbinde und nicht so sehr die Qualität des Bildes.

Da mein Deckblattfoto keinen Rahmen hat, ragt die Ringheftung des Kalenders und der Ausschnitt etwas in das Foto hinein. Mich persönlich stört es nicht. Wem es wichtig ist, sollte bei der Bestellung darauf achten.

doodletimes-23 doodletimes-22

Die einzelnen Fotos können innerhalb des Rahmens positioniert werden.

ausrichtungAuch eine Bildbearbeitung ist über die Software möglich. Diese habe ich jedoch nicht genutzt, da alle Kalenderfotos bereits durch meinen Mann fertig bearbeitet wurden.

bild-bearbeitenDas einzige, was mir wirklich gefehlt hat, war eine Gesamtansicht des Kalenders ohne weitere Einblendungen. So kann man die Seiten nicht richtig auf sich wirken lassen. Aber mit ein bischen Vertrauen in die eigene Auswahl lässt sich auch das gut verkraften.

Nachdem der Kalender fertig konfiguriert ist, geht der Bestellvorgang sehr schnell. Kalender in den Warenkorb legen und diesen aufrufen. Dort solltet Ihr noch darauf achten, ob die automatische Bildoptimierung aktiviert bleiben soll.

bestellvorgangDie Lieferzeit bei einer heutigen Bestellung, also am 04.12.2016 ist ebenfalls hier gleich angegeben. Mein Kalender kam wesentlich schneller, aber es war natürlich noch vor der Weihnachtszeit. Und auch das Porto für einen Kalender in A2 finde ich absolut angemessen.

postweggutschein

Nachdem ihr dann zur Kasse gegangen seit und Eure Daten für die Rechnung und den Versand eingegeben habt, kann noch zwischen 4 Zahlungsarten ausgewählt werden.

zahlungsartDas war alles. Nun heißt es warten auf den Paketboten. Und hier nun mein persönlicher Baloo -Kalender. Ich freue mich riesig und bedanke mich nochmals herzlich bei Pixum für dieses tolle Angebot und den Gutschein für meine Leser. Fotos wirken natürlich in einem großen Format immer noch viel eindrucksvoller! Der Kalender hat eine super Qualtität. Alle Bilder haben eine sehr natürliche Farbwiedergabe und sind originalgetreu. Die Schärfe ist perfekt, soweit sie in den Bildern vorhanden war 😉 . Jetzt schaut uns Baloo jeden Tag beim Essen zu, da der Kalender bei uns in der Küche hängt.

 

 

2 thoughts on “Mein Baloo-Kalender

  1. Hallo und moin moin aus Norderstedt,
    vielen Dank für die Info’s.
    Hab schon nach dem ersten Bericht 2 Doodlekalender zusammen gestellt (zum verschenken).
    Superqualität und schnell geliefert. Das ist auch schön anzuschauen, wenn man mal nicht so gut drauf ist. Die Doodles zaubern einem immer wieder ein Lächeln ins Gesicht.
    Euch weiterhin eine schöne Vorweihnachtszeit und Baloo weiterhin gute Genesung.
    Viele Grüsse
    Ingo Mindt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.